Aktuelles

MOBIL ELEKTRONIK: Lenkcomputer eröffnet neue Möglichkeiten

Mobil Elektronik, Spezialist für elektrohydraulische Hilfslenkungen aus Langenbeutingen, meldet für das Segment der Agrarfahrzeughersteller bis Ende August im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ein Umsatzplus von 30 %. Entsprechend freut man sich im Familienunternehmen auf die Agritechnica, um dort die aktuellsten eigenen Lösungen zu präsentieren.

Die Vorteile einer elektrohydraulischen Lenkung gegenüber einer reinen Verdrängerlenkung scheinen sich nach Einschätzung von Wolfgang Stadie, Leiter Vertrieb und Marketing bei Mobil Elektronik, in der Branche herumzusprechen: »Neben Zuwächsen bei Bestandskunden konnten wir auch einige Neukunden in diesem Segment für uns gewinnen.« Und immer mehr Fahrzeughersteller böten für die Lenkachsen ihrer Trailer die elektrohydraulische Lenkung an.

Anpassung an Kundenanforderungen

Der Einsatz von Elektronik ermöglicht, im Gegensatz zur rein hydraulischen Lenkung, eine schnelle Anpassung. Das gesamte Lenksystem kann über Parameter an den jeweiligen Fahrzeugtypen oder an besondere Kundenanforderungen angepasst werden. Zahlreiche Lenkprogramme, die über ein Bedienterminal von Mobil Elektronik oder über ein existierendes Fahrzeugterminal ausgewählt werden, sind verfügbar.


Neue Anforderungen

Fahrzeughersteller planen laut Mobil Elektronik, mit ihren Trailern künftig auch Fahrgeschwindigkeiten bis 60 km/h zu ermöglichen. Dies führe zu einem höheren erforderlichen Safety-Level von Ag Pl e für die Kernkomponente Lenk-Computer. Mobil Elektronik hat eine neue Generation von Lenkcomputern entwickelt. Aufgrund neuer Hardware- und Softwarearchitektur, kann die neue Generation das Sicherheits-Level von ASIL D, Pl e und Ag Pl e erfüllen.

Mit dem Sicherheits-Lenkcomputer können auch Steer-by-Wire-Anwendungen für Vorderachslenkungen mit Straßenzulassung realisiert werden. Dafür meldet Mobil Elektronik eine stark ansteigende Nachfrage, da der Entfall von Hydraulik in der Fahrerkabine neue Design-Features ermögliche. Auch das Fahrverhalten gegenüber eines Orbitrols verbessere sich deutlich.    t

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss LinkedIn