Aktuelles, Gewinnung – Aufbereitung – Abbruch – Brechen und Sieben

17. April 2018

Liebherr: Mit dem Raupenbagger Höhe gewinnen

Liebherr: Mit dem Raupenbagger Höhe gewinnen

Das Hamburger Unternehmen Ehlert & Söhne war auf der Suche nach einem Abbruchbagger mit besonders hoher Arbeitshöhe, um sich an größeren Abbruch­projekten im Stadtgebiet ­beteiligen zu können. Die Qualität, Robustheit und Rentabilität eines Liebherr-Raupenbaggers R 960 Abbruch überzeugte die ­Entscheidungsträger des ­Unternehmens letztlich.

Der Maschinenpark von Ehlert & Söhne umfasst mehrere Raupenbagger von 22 t bis 60 t, einen Mobilbagger von 22 t sowie verschiedene Radlader mit einer Kapazität von 3 m³. Dank der Vielseitigkeit des neuen Raupenbaggers kann das Unternehmen sein Einsatzfeld nun ausbauen. Mit dem breiten Angebot an Werkzeugen für die Maschine werden diverse Anwendungsbereiche abgedeckt.


Im letzten April war Ehlert & Söhne mit dem Abbruch eines siebenstöckigen Gebäudes am Hamburger Ballindamm beauftragt. Auf dieser groß angelegten Baustelle setzte das Unternehmen den neuen Liebherr-Raupenbagger R 960 Abbruch ein. Innerhalb mehrerer Tage erfüllte dieser vollständig den ihm gestellten Auftrag. Nach über 1 000 produktiven Stunden seit dem ersten Einsatz zeigt man sich im Hause Ehlert & Söhne auch von der Robustheit der Maschine mit einem Einsatzgewicht von 90 t beeindruckt.

Der von Liebherr-France entwickelte Raupenbagger R 960 Abbruch bietet ein Einsatzgewicht mit Anbauwerkzeug von etwa 98 t und verfügt über einen Motor mit einer Leistung von 250 kW/340 PS, der die Abgasstufe IV erfüllt. Der durchschnittliche Kraftstoffverbrauch liegt zwischen 27 l/h und 30 l/h.

Der R 960 Abbruch folgte bei Liebherr auf den R 954 C Abbruch, bietet Arbeitshöhen von bis zu 33 m und zeichnet sich unter anderem durch Werkzeuggewichte von 3,5 t für eine größere Ausbrechkraft aus.

Der Aktionsradius von 360° bei unveränderter Stabilität und Reichweite der Maschine soll besonders im Vergleich zu anderen Abbruchbaggern punkten, da das Abbruchmaterial schnell aus dem Arbeitsbereich entfernt werden kann.

»Liebherr Demolition Control System«

Der Abbaubagger ist mit dem Liebherr Demolition Control System (LDC) ausgestattet, das auf der letzten Intermat mit einem Innovationspreis ausgezeichnet wurde. Es gibt dem Fahrer die Position des Abbruchwerkzeugs an und trägt so zur Stabilität des Baggers bei. Die Wahrscheinlichkeit eines menschlichen Fehlers, durch den die Stabilität der Maschine beeinträchtigt werden könnte, kann damit auf ein Minimum reduziert werden. Auf einem Touch­screen können in Farbe und in Echtzeit die Position der Werkzeuge und die Standneigung der Maschine angezeigt werden. Der Fahrer wird in Echtzeit über die erlaubten Bewegungen informiert.

Darüber hinaus verfügt der R 960 Abbruch über eine Wassersprühvorrichtung, ein zur Reduzierung des Gewichts beim Transport demontierbares hydraulisches Gegengewicht, einen Druckluftkreis und einen Unterwagen mit variabler Spurbreite. Zudem kann die Kabine um 30° geneigt werden, was dem Bediener eine bessere Sicht auf den Arbeitsbereich und die verwendeten Werkzeuge ermöglicht.
Auch die beiden Baggerlenker bei Ehlert & Söhne zeigen sich sehr zufrieden mit der Maschine, dem Komfort, der Stabilität, der Sensibilität und der geringen Geräuschentwicklung im Einsatz. Der Sitz ist den individuellen Bedürfnissen entsprechend verstellbar und die Bedien- und Anzeigeelemente folgen der Gesamtergonomie der Maschine. Seit 25 Jahren besitzt Ehlert & Söhne Maschinen von Liebherr: Zwei Raupenbagger R 941 und ein Mobilbagger A 901 waren die ersten Modelle, die in den Maschinenpark aufgenommen wurden. Der Kauf des R 960 Abbruch reiht sich in die lange gewachsene Partnerschaft ein.     §

Nach oben
facebook youtube rss