Aktuelles Gewinnung / Aufbereitung / Brechen / Sieben

Lehnhoff: Schnellwechsler muss im Abbruch Stärke zeigen

Die Zellentüren standen schon lange weit offen. Neue »Gäste« wird das Gefängnis »Die Kuppel« im nieder­ländischen Haarlem erst wieder aufnehmen, wenn der ehemalige Knast zum zentralen Treffpunkt innerhalb des Universitätscampus umgebaut ist. Dafür laufen umfangreiche Abrissarbeiten, die die Spezialisten von Ripping aus Bergschenhoek auf dem Gelände durchführen. Mit dabei ist auch Schnellwechsler­technik des deutschen Herstellers Lehnhoff.

Lesedauer: min

Nach Entkernung und Umbau des ringförmigen Kuppelbaus wird das zentrale Gebäude anstelle von 200 Zellen viel Raum für die universitäre Bildung bieten – inklusive Kino im Keller. Alle anderen Gebäude im Umfeld werden abgerissen und machen Platz für 250 Studenten- und 100 Sozialwohnungen mit passender Infrastruktur.

Mit schwerem Gerät rücken die Abbruch-Teams von Ripping den früheren Anstaltsbauten zu Leibe. Die beiden Abbruchbagger Hidromek 300 (32 t) und Case CX330HRD (43 t) legen dabei ein beeindruckendes Tempo vor. Für volle Kraft an den Anbaugeräten sorgen die beiden vollhydraulischen Lehnhoff-Symmetric-Quickcoupler SQ 80. Erst im Oktober hat Ripping sein Equipment damit erweitert und die beiden Wechsler, die auf dem symmetrischen S-Standard basieren, beim Händler DemTech gekauft.

Höchste Öldurchflussmenge aller symmetrischer Wechsler

Die Maschinen wechseln mit dem SQ zügig zwischen Schere, Greifer, Hammer, Pulverisierer, Tief-, Sieb- und Sortierlöffel von NPK Europe. »Wir haben uns im Oktober 2020 für die Lehnhoff-SQ-Wechsler entschieden, weil dieses System die höchste Öl­durchflussmenge aller symmetrischer Wechsler auf dem Markt bietet. Und das, ohne den Gegendruck zu erhöhen. Seither sparen unsere Maschinen einiges an Kraftstoff«, erläutert Ripping-Geschäftsführer Cees Ripping. Das Besondere in diesen Lehnhoff-Schnellwechslern ist die spezielle Kurzhubventiltechnik mit ihrer symmetrischen Anordnung. Sie unterstützt einen maximalen Öldurchfluss und ermöglicht eine 180°-Drehung der Hydraulikanbaugeräte. Damit lässt sich binnen Sekunden auch zum Beispiel ein Brecherlöffel (Crushing bucket) als Hochlöffel oder ein hydraulischer Schwenklöffel als Hochkippschaufel einsetzen.

Ohne Pause schwere Anbaugeräte einsetzen

Seit Ripping den Lehnhoff SQ 80 beim Gefängnisrückbau einsetzt, ist Stillstand kein Thema mehr. »Früher musste ein Baggerfahrer nach dem Beladen eines Lkw bis 20 Minuten auf den nächsten warten. Heute wechselt er mit dem SQ 80, ohne Zwangspause, zum Brecher«, schildert Ripping den Effizienzgewinn.


»So leicht der Wechsel vonstattengeht, so einfach gestaltetet sich auch die Installation«, bestätigt Arthur Polak, Mitinhaber des auf Abbruch, Recycling und Tiefbau spezialisierten Händlers DemTech. »Man muss nur den Ventilblock mit den Hydraulikschläuchen verbinden und das Panel des Sicherheitsassistenzsystems Lehmatic Safety Control in der Kabine platzieren.« Die Wartung, sagt er, ist noch einfacher: »Das Reinigen des Ventilblocks oder das Wechseln eines Ventils und Dichtrings erledigt ein Baggerfahrer mühelos in fünf Minuten.«

Seine Kunden setzen SQ-Wechsler von Lehnhoff meist bei Infrastruktur- und Schienenwartungsarbeiten ein, erzählt Polak. »Damit manövrieren sie ihre Bagger auf engeren Baustellen einfach besser. Wenn die Fahrer einen starren Löffel umdrehen oder einen kippbaren Löffel verwenden, sind sie in engen Kurven viel effizienter.« Der Händler kann seinen Kunden drei Varianten anbieten: den SQ 60 (Baggerklasse: 8 t bis 18 t), den SQ 70 (Baggerklasse: 18 t bis 28 t) und den SQ 80 (Baggerklasse: 25 t bis 43 t). Dazu bietet Lehnhoff Adapterrahmen für Löffelumbau, Schraubadapter für alle gängigen hydraulischen Anbaugeräte und auch Greiferadapter für hängende Greifer an.    t

Firmeninfo

Lehnhoff Hartstahl GmbH

Rungsstr. 10-15
76534 Baden-Baden

Telefon: +49 (0)7223 / 966 0

[30]
Socials

AKTUELL & SCHNELL INFORMIERT