GaLaBau / Kommunaltechnik

Laserempfänger erleichtert das Messen und Anreißen

www.youtube.com/watch großes Empfangsfeld, mehrstufige LCD- und farbige LED-Höhenanzeige sowie ein akustischer Signalgeber helfen bei der korrekten Ausrichtung des Lasers und beschleunigen so den Baufortschritt. Zusätzlich kann die Halterung des Acceptor 2 durch ihre ebene Rückseite und die im Gerät integrierte Libelle auch direkt als Anreißkante verwendet werden.

Üblicherweise müssen Laserempfänger für eine stabile Positionierung per Schraubklemmung befestigt werden. Das Verfahren ist nicht nur zeitraubend, Schraube und Halterung sind dabei auch anfällig für Verschmutzungen und Brüche durch zu hohe Kraftaufwendung. Der neue Empfänger nutzt dagegen eine Ruck-Zuck-Klemmung, bei der die Klemmbacken einfach gegen die Latte geschoben und durch Drücken eines Hebels gespannt beziehungsweise gelöst werden. Da die aufgewendete Kraft hierbei fest definiert ist, wird ein sicherer Halt gewährleistet, ohne zu großen Druck auf die Komponenten auszuüben, was insgesamt für eine hohe Lebensdauer der Halterung sorgt. Gleichzeitig ist die Fixierung damit stabiler und zuverlässiger als bei vielen geschraubten Halteklammern.Anreißen auch um die Ecke möglich

Die Klemmbacken selbst sind nach vorne gerichtet, sodass ­eine ebene Rückfläche entsteht, die entsprechend flach auf die Wand aufgelegt werden kann. Zusätzlich schließt die Halteklammer an ihrer Oberseite exakt bündig mit der Nulllinie des Empfängers ab, wodurch sie sich direkt für einen längeren Anriss nutzen lässt. Ein umständliches Abschrauben der Klammer ist dafür unnötig, ebenso wie eine separate Wasserwaage, da eine Libelle im Gehäuse des Acceptor 2 bei der horizontalen Ausrichtung hilft.

Bei Bedarf kann die Halteklammer auch abgenommen und per Klickverschluss senkrecht auf die Rückseite des Geräts gesetzt werden, etwa um es ohne weitere Hilfsmittel an einem Schnurgerüst zu befestigen oder Höhen um eine Ecke herum anzuzeichnen. Darüber hinaus enthält der Empfänger starke Magnete zur Anbringung an Metallträgern, was den Installationsaufwand im Stahlbau oder bei der Montage abgehängter Decken noch weiter verringert, sowie eine Arretierschneide für eine stabile Befestigung an Holzlatten. Diese stellt sicher, dass der Laserempfänger selbst bei Stößen nicht auf der glatten Holzoberfläche verrutscht und dadurch dauerhaft zuverlässige Ergebnisse liefert.Großer Arbeitsbereich mit diversen Einrichtungshilfen

Das mit 50 mm Detektorlänge sehr große Empfangsfeld ermöglicht einen weiten Arbeitsradius von bis zu 275 m. Um auf diese Entfernung noch die richtige Höhe einstellen zu können, verfügt das System nicht nur über einen lautstärkeregulierbaren Tonsignalgeber, sondern auch über gut sichtbare LED, die die momentane Position von »zu tief« über »mittig« bis »zu hoch« farbig anzeigen. LCD-Displays auf Vorder- und Rückseite erleichtern und beschleunigen mittels einer detaillierten Balkenanzeige mit acht Segmenten die präzise Ausrichtung und erlauben ein Ablesen von verschiedenen Positionen. Die Genauigkeit kann dabei je nach Situation unkompliziert zwischen einer groben Auflösung mit ± 4 mm und einer feinen mit ± 1 mm umgeschaltet werden.

Der Acceptor 2 ist entweder einzeln oder als Set mit Sirius-1-Lasern von Nedo erhältlich. Betrieben wird er wahlweise mit zwei 1,5-V-AA-Batterien oder entsprechenden Akkus, die Nutzungsdauer mit einer Ladung beträgt rund 100 h.


GaLaBau

Nedo

Halle 7, Stand 201

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss LinkedIn