Aktuelles

Fischer Weilheim übernimmt 20 Arocs

»Der Arocs beeindruckt durch eine sehr markante Optik, welche die Kraft, die in dem Fahrzeug steckt, sehr gut wiedergibt. Vor allem überzeugt mich als Unternehmer aber die hohe Effizienz und Leistung des Fahrzeugs«, so Joachim Schmid bei der Übergabe.

Andreas Schmid: »Ich freue mich, dass die Transportprofis von Fischer künftig mit zwanzig Arocs unterwegs sind. Damit setzt das Unternehmen nicht nur auf besonders robuste, sondern auch auf sehr wirtschaftliche Fahrzeuge. Die Euro VI-Motoren sind sparsam und die Lebensdauer vieler Bauteile des Arocs wurde verlängert, was zu niedrigeren Wartungskosten führt.« Bei den Fahrzeugen handelt es sich um Arocs-Sattelzugmaschinen vom Typ 1843 sowie 1845.


  


Die Fahrzeuge sind mit Allradantrieb, Kipphydraulik und einer luftgefederten Hinterachse ausgestattet. Die Sattelzugmaschinen bieten dank »High Performance Engine Brake« eine enorme Bremsleistung.

Bereits seit 1927 ist Fischer Weilheim in der Baubranche tätig. Beim Abbruch der alten Messe am Stuttgarter Killesberg, dem Bau der neuen Messe, dem Ausbau der Startbahn des Flughafens Stuttgart sowie an U-Bahn- und S-Bahn-Abschnitten war Fischer stets umfassend involviert.Aktuell ist Fischer Weilheim unter anderem beim Projekt »Stuttgart 21« und beim Bau der Bahn--Neubaustrecke Stuttgart – Ulm aktiv. Die orangefarbene Flotte von Fischer Weilheim besteht aus über 150 Fahrzeugen. Sie bewegen rund 15 000 t Schüttgut pro Tag. Das Unternehmen hat über 250 Mitarbeiter und ist im Raum Stuttgart an sechs Standorten vertreten.

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss