OEM, Maschinen-, Fahrzeug- und Antriebstechnik – Wartung, Pflege, Instandhaltung

Kunstrasenplatzreiniger setzt auf eine Motorlösung von JDPS

Im Alter von lediglich 21 Jahren gründete der Niederländer Edward Galesloot auf dem Hof seines Vaters ein Stahlbauunternehmen. Schon bald wurde er zum Hauptansprechpartner und Experten für Stahlbauspezialprojekte. Sein ehrgeiziger Ansatz in Sachen Innovation hat zahlreiche ungewöhnliche Maschinen hervorgebracht, so auch den CarpetBeater, der nach einem Entwurf des örtlichen Herstellers Schuurman International gefertigt wurde. »Um eine weichere, elastischere Oberfläche für die Spieler bereitzustellen, wird Füllmaterial – Gummigranulat, Sand oder eine Mischung aus beidem – hinzugefügt«, erläutert Edward Gale­sloot. »Beim Reinigen recycelt der CarpetBeater 2400 SD sowohl die Matten als auch das Füllmaterial. Die Konstruktion ist einfach, aber der Nutzen ist groß.«

Der 2,4 m breite CarpetBeater nimmt die Grasmatten vom Platz auf, trennt 99 % des Füllmaterials vom Rasen und rollt die saubere Matte bis zu einer maximalen Größe von 300 m² auf. Ein besonderer Dreh- und Schlagmechanismus ermöglicht, dass die Maschine eine Reinigungskapazität von 2 400 bis 4 000 m²/Tag erreichen kann. Die Gummiketten des CarpetBeater machen einen Einsatz bei ­trockenen oder feuchten Um­gebungsbedingungen möglich; gleichzeitig sorgen sie dafür, dass der Untergrund während des Reinigungsvorgangs nicht beschädigt wird.


»Da steckt ein John Deere drin«

Damit der CarpetBeater noch vielseitiger eingesetzt werden kann, ist die Maschine für den Transport in gängigen Transportcontainern ausgelegt.Perfekte Abstimmung erzielt

Die Breite von 2,4 m einzuhalten, stellt eine gewisse Herausforderung dar und war einer der Gründe, warum sich Galesloot erstmals für einen John-Deere-­Motor als Antrieb entschied – einen 56 kW (75 PS) starken PowerTech 4.5L. »Das war der schmalste Motor in diesem Leistungsbereich, und durch ein paar Anpassungen bei den Befestigungsschrauben und dem Stromer­zeuger hat der John-­Deere-Motorenvertrieb NPS Diesel eine perfekte Abstimmung erzielt. Es handelt sich hier um einen konventionellen, schlichten Motor, der auch mit Hitze und Staub fertig wird. Und auch preislich schneidet dieser Motor, was die Kilowatt-Leistung angeht, gegenüber anderen Marken gut ab. NPS hat schnell geliefert und uns mit nützlichen Informationen zu geltenden Exportbestimmungen versorgt.«

Schuurman International hatte den CarpetBeater erstmals 2013 auf einer Messe in Köln vorgestellt. Ein Kunde aus Kanada war so beeindruckt, dass er gleich zwei doppelt so große Maschinen bestellte. »Als wir ihm mitteilten ›da steckt ein John Deere drin‹, wirkte er erleichtert«, erinnert sich Galesloot. Schließlich habe John Deere auch in Kanada einen guten Ruf, und »es gibt dort Service-Stellen an jeder Ecke.«

Nach oben
facebook youtube twitter rss