Namen und Neuigkeiten

Joint Venture für Hubarbeitsbühnen in Italien gegründet

Die Gesellschaft, an der Palfinger die Mehrheit hält, wird sich auf Entwicklung, Produktion und Vertrieb von Hubarbeitsbühnen spezialisieren. Mit technisch einfachen und preisgünstigen Aufbauten soll das volumenstarke Marktsegment für Lkws bis 3,5 t erschlossen werden. Minderheitsgesellschafter ist Sky Aces Srl., eine im Jahr 2012 gegründete italienische Gesellschaft, die derzeit zwei Produkte für die Wartung von Tunnels im Programm hat. Das bestehende operative Geschäft von Sky Aces wird in die neue Gesellschaft eingebracht.


Palfinger Platforms Italy wird das bestehende Produktportfolio der Hubarbeitsbühnen erweitern. Während Palfinger derzeit ausschließlich das High-End-Segment bedient, sollen die neuen Produkte das mittlere Marktsegment, das um ein Vielfaches größer ist, erschließen. In diesem Segment werden preisgünstige, standardisierte Hubarbeitsbühnen auf Lkws mit einer Zulassung bis 3,5 t montiert, die vor allem von Kommunen, Energieversorgern, Infrastruktur-Dienstleistern und Verleihfirmen nachgefragt werden. Die Geräte zeichnen sich nach Angaben des Herstellers durch einfache Bedienbarkeit und Steuerung aus.


Palfinger Platforms Italy wird das gesamte Hubarbeitsbühnen-Programm von Palfinger in Italien vertreiben, die in Italien gefertigten Geräte werden über das Vertriebsnetzwerk zunächst in Europa, in weiterer Folge auch in den übrigen Märkten angeboten werden.


„Mit diesem Joint Venture verfolgen wir zwei Ziele: Einerseits die Erschließung des großen und stark wachsenden Marktsegments von Hubarbeitsbühnen, die auf kleineren Lkws für Erhaltung und Wartung von Infrastruktur eingesetzt werden. Zweitens wollen wir über Palfinger Platforms Italy den für uns wichtigen italienischen Markt intensiv bearbeiten“, begründet CEO Herbert Ortner diesen Schritt.


 

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss