Aktuelles

Hytorc: Serviceniederlassung in Nidda eröffnet

Den letzten weißen Fleck auf seiner deutschen Servicelandkarte hat jetzt Hytorc getilgt: Ende Juni eröffnete der Anbieter hydraulischer, pneumatischer und elektrischer Verschraubungstechnik eine neue Service-Niederlassung im hessischen Nidda.

Zusammen mit zahlreichen Kunden feierten Oliver und Klaus Popp, Geschäftsführer der Popp GbR, die Einweihung ihres neuen Hytorc-Servicestandorts in Nidda – mit bester Verkehrsanbindung gelegen zwischen Frankfurt und Gießen. Ansässige Unternehmen wie die Deutsche Bahn und der Höchst-Industriepark sollen künftig vom Vor-Ort-Service profitieren können.

»Oliver und Klaus Popp sind die Idealbesetzung für dieses wichtige Gebiet. Die beiden leisten zusammen mit ihrem hochkarätigen Team seit Jahren hervorragende Arbeit in ihrer angestammten Hytorc-Serviceregion ›Süd-Baden-Württemberg‹. Ihre Expertise exportieren sie nun nach Hessen, Rheinland-Pfalz und das Saarland. Damit sind wir auch in Sachen Service deutschlandweit top aufgestellt«, betont Patrick Junkers, Geschäftsführer von Barbarino & Kilp Hytorc. Die Gebiete Süd-Hessen, Rheinland-Pfalz und das Saarland betreut die Popp GbR seit Februar zusätzlich zur Region Süd-Baden-Württemberg. Jens Rast verstärkt das Popp-Team bereits seit Mai in Nord-Ost-Hessen. Im Juni startete Daniel Treml für den Großraum Frankfurt und ab September wird Richard Müller die Region Nord-Rheinland-Pfalz betreuen. Die Fäden des neu gespannten Servicenetzes laufen zusammen bei Magda Upton, der neuen Ansprechpartnerin in der Niederlassung in Nidda.    t


 

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss