Aktuelles, Gewinnung – Aufbereitung – Abbruch – Brechen und Sieben

25. September 2017

Erster Spatenstich für neues Informationszentrum der BBS-Branche

Erster Spatenstich für neues Informationszentrum der BBS-Branche

Am 14. September 2017 fand in Hamm der erste Spatenstich für den Neubau des Informationszentrums für Abbruch- und Betontrenntechnik statt. Das Projekt wurde vom Museum für alte Betonbohr- und -sägemaschinen e. V. initiiert, das hier zukünftig seine Sammlung historischer Maschinen ausstellen wird und so die technische Entwicklung der Branche für alle Interessierten erlebbar macht. Kooperationspartner ist das Ausbildungszentrum (ABZ) Hamm des Berufsförderungswerks der Bauindustrie NRW, auf dessen Gelände das Informationszentrum entsteht. Der Fachverband Betonbohren und -sägen und der Museumsverein tragen mit 160.000 Euro die Hälfte der Baukosten. „Unser Dank gilt den Fachbetrieben und Herstellerfirmen unter unseren Mitgliedern, die mit ihrer Spendenbereitschaft dieses Projekt und damit den heutigen Tag möglich gemacht haben“, erklärte Thomas Springer, Vorsitzender des Fachverbandes. „Darüber hinaus zählen wir mit dem Bauindustrieverband NRW und dem ABZ Hamm auf verlässliche Partner, die unser gemeinsames Vorhaben sehr engagiert unterstützen und voranbringen.“

Das ABZ Hamm ist bereits langjähriger Partner des Fachverbandes im Rahmen der überbetrieblichen Ausbildung zum Bauwerksmechaniker für Abbruch- und Betontrenntechnik sowie der Erwachsenenqualifizierung. So oblag es auch der jüngsten Klasse der angehenden Bauwerksmechaniker, den ersten Spatenstich zu vollziehen. Neben den Lehrlingen packten mit an: Dr. Bernd Garstka, Geschäftsführer des Berufsförderungswerks der Bauindustrie NRW, Gerhard Geske, Leiter des ABZ Hamm, Thomas Springer sowie Norbert Braun, Vorsitzender des Museumsvereins. „Im Namen unserer Mitglieder und der gesamten BBS-Branche danke ich dem Team des ABZ Hamm für die partnerschaftliche Zusammenarbeit“, sagte Norbert Braun. „Bereits heute ist das ABZ Heimstatt unserer umfangreichen Maschinensammlung. Mit dem Informationszentrum erhalten wir die idealen Räumlichkeiten für eine öffentlich zugängliche Ausstellung der technischen Historie unserer Branche.“


 

 

Verwandte Artikel

Nach oben
facebook youtube rss