Straßenbau / Tiefbau

Einfaches Handling: Universelle Hydraulik-Kupplungszange

www.youtube.com/watch auf der rund 15 000 km entfernten Inselgruppe Neukaledonien im südlichen Pazifik arbeiten Bauprofis mit der Quick On-Zange aus dem schwäbischen Fornsbach. Auch in dieser Klimazone leistet die Zange gute Dienste. Denn bei starker Sonneneinstrahlung baut sich schnell ein hoher Hydraulikdruck im Schlauch der Anbaugeräte auf. Da kuppelt keiner mehr von Hand. Hier bietet sich die Quick On-Zange als kostengünstiges Hand­linggerät an, das hohen Nutzen verspricht, Zeit und Ärger erspart und dank seiner Größe auch immer griffbereit ist.


Der bewährte Helfer mit großem Nutzen ist inzwischen in den Werkzeugboxen vieler Arbeitsmaschinen nicht mehr weg zu denken. Auch in Servicewerkstätten und -fahrzeugen gehört die Quick On-Zange häufig zur »Erste-Hilfe-Ausrüstung«. Das Prinzip der Quick On ist einfach: Zwei Greifschalen umgreifen die Kupplung. Durch das Zusammendrücken der Zange wird die Kupplung druckentlastet, so lässt sich die Verriegelungs-Mechanik an der Kupplung gut bedienen, als wäre kein Druck in der Leitung. Holp hat ursprünglich die Zange für Flat-Face- und andere Steckkupplungen entwickelt, doch auch Schraubkupplungen können mit der universellen Zange gekuppelt werden.


Auch für Minibagger


Die Quick On verfügt über zwei geschmiedete Greifschalen, damit lassen sich große Kupplungen – je nach Hersteller – bis zu 1 1/4" einfach greifen. Für kleine Durchmesser bis ¼" gibt es serienmäßig im Lieferumfang ein Paar Greifadapter, die in die Greifschalen eingesteckt oder verschraubt werden. Für Kupplungen an Minibaggern ab ¼" bietet sich die Quick On-Zange ebenfalls an. Selbst eng anein­ander liegende Leitungen wie bei einem Minibagger können gut ent- bzw. angekuppelt ­werden. Mithilfe der Zange können auch 1/2"-Kupplungen ge­öffnet werden, die unter weit mehr als 100 bar Hydraulikdruck stehen.

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss LinkedIn