Aktuelles Gewinnung / Aufbereitung / Brechen / Sieben

Dynaset: Finnen setzen auf Vakuum

Das finnische Unternehmen Dynaset ist als Hersteller hydraulischer Generatoren, Hochdruckreinigungsanlagen und Druckluftkompressoren bekannt. Im Jahr 2021 treten die Nordeuropäer mit einer neuen Vakuum-Produktkategorie an. Produkte des Segments erzeugen einen Luftstrom für Vakuum- und Luftblasanwendungen, die Antriebsenergie stammt dafür wie bei alles Dynaset-Entwicklungen aus der Hydraulik. Alle Vakuumprodukte verfügen über den neuen hydraulischen Radialventilator HCF von Dynaset, mit dessen Hilfe der Luftstrom erzeugt wird. Die Ventilatoren können zum Ansaugen wie ein Vakuumsauger oder zum Luftblasen wie ein Laubbläser verwendet werden. Dank des leistungsstarken Antriebs der mobilen Arbeitsmaschinen ist der entstehende Luftstrom deutlich stärker als der handbetriebener Geräte.

Die neuen kompakten hydraulischen Dynaset-Radialventilatoren HCF erhalten ihre Leistung über einen Hydraulikmotor, der ein mit hoher Drehzahl rotierendes Lüfterblatt im Inneren der Einheit antreibt. Für eine erforderliche Kühlung sorgt die durchströmende Luft selbst. Die Bedienung der Einheit beschreibt der Hersteller dabei als einfach: Das eine Ende saugt die Luft an und das andere Ende bläst diese aus.

Demnach ist das eine Ende die Saugseite, die für Vakuumanwendungen verwendet wird, beispielsweise auf leistungsstarken mobilen Saugmaschinen oder auf Vakuum-Lkw. Das andere Ende ist die Luftblasseite, genutzt beispielsweise beim Wegblasen von Staub auf Maschinen oder dem Luftreinigen von Eisenbahn- und Straßenbahnstrecken. Als erste HCF-Anwendung stellt Dynaset die hydraulische Recycling-Vakuumschaufel HRVB vor.

Mit der HRVB das Sortieren deutlich beschleunigen

Die hydraulische Dynaset-Recycling-Vakuumschaufel HRVB ist eine Baggerschaufel, die Reinigungs- und Recycling-Aufgaben auf Baustellen deutlich vereinfachen soll. Bei der Spezialschaufel handelt es sich um eine Kombination aus Baggerschaufel sowie Vakuumsauger und kann darüber hinaus auch als Luftgebläse verwendet werden.

Werden auf Abbruchbaustellen kleinere und leichtere Abbruchabfälle von den großen Trümmern statt per normalem Baggerlöffel mit einer HRVB getrennt, gelangen weniger Kies und Gestein in Abfall-Container, was unnötiges Zusatzgewicht vermeiden hilft. Im Vergleich zur manuellen Reinigung und Sortierung zeigt sich die HRVB als viel schneller und effektiver.


Aus dem Abbruchgebäude direkt in den Abfall-Container

Mit der HRVB können Wolle, Kunststoff, Holzstücke oder auch Blähton aus den Abbruchresten eingesammelt werden. Es ist aber ebenso möglich, bestimmte Materialien wie Wolle bereits bei deren Freilegung während des Abbruchs zu sammeln. Damit vermischen sich die Stoffe erst gar nicht mit anderen Restmassen. Ebenso lässt sich die hydraulische Recycling-Vakuumschaufel für tägliche Reinigungsarbeiten auf der Baustelle nutzen.

Die Vakuumschaufel wird per Schnellkupplung am Bagger befestigt und verfügt über vier Hydraulikanschlüsse. Zwei werden für Druck- und Tankleitungen des Lüfterblatt-Hydromotors benötigt. Durch die direkte Kopplung von Hydraulik-Volumenstrom und Lüfterblattdrehzahl ist der Saug- bzw. Luftblasvolumenstrom über den Ölfluss stufenlos einstellbar. Mit den beiden weiteren Hydraulikanschlüssen kann der Bediener das Raster der Ansaugseite bzw. die Größe der Saugöffnung von der Kabine aus steuern.

Die Schaufel verfügt auch über einen Anschluss für einen zusätzlichen Vakuumschlauch auf der Schaufelrückseite. Mit diesem »Zusatzanschluss« lässt sich die Einheit auch für manuelle Vakuumsaugarbeiten einsetzen – insbesondere für Arbeiten, bei denen es auf eine hohe Genauigkeit an­kommt. Der empfohlene Durchmesser des Saugschlauchs für eine schnelle Vakuumsaugung auch an engen Stellen beträgt 80 mm bis 100 mm.

Einsatz als Luftblaswerkzeug

Soll die Schaufel zum Luftblasen beispielsweise von Blättern, Abfall und Schnee verwendet werden, wird sie lediglich per Rotator gedreht. Auf diese Weise kommt die Vakuumschaufel beispielsweise auf den Straßenbahnstrecken im finnischen Tampere zum Einsatz, um das für Schienenfahrzeuge hinderliche Herbstlaub auszublasen und später aufzunehmen.    t

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter LinkedIn