Aktuelles Verkehrswegebau / Tiefbau

Ditch Witch Germany PR Kundentag Barcelona 2019

Ditch Witch® hatte am 25.10.2019 auf dem Firmengelände in Barcelona wieder zum alljährlichen Kundentag eingeladen. Über 300 Teilnehmer aus ganz Europa, dem Mittleren Osten und selbst aus Südafrika waren der Einladung gefolgt. Bei besten Wetterbedingungen konnten Kunden und Interessierte sich alle aktuellen Maschinen vorführen lassen oder selbst ausprobieren sowie intensive Gespräche mit Werksmitarbeitern und Händlerkollegen führen.

Neben allen Horizontalbohranlagen, Grabenfräsen, Vibrationskabelpflügen, Multifunktionsgeräten, Microtrenching- und LWL-Technik, Subsite-Ortungstechnik, Hammerhead-Erdraketen und vielfältigem Zubehör lag der Focus auf der Präsentation der neuen Horizontalbohranlage JT24 und dem kraftvollen SK3000 Standplattform-Multifunktionsgerät, die dem fachkundigen Publikum exklusiv präsentiert wurden.

Mit der JT24 können effizient Versorgungsleitungen, wie z.B. Glasfaser-, Gas und Wasserleitungen, in Stadt- und Wohngebieten verlegt werden. Die JT24 ist mit einem starken Cummins®-Dieselmotor der europäischen Stufe 5 und einer Brutto-Leistung von 101 PS (75 kW) ausgestattet. Ihr verbreiteter Rahmen gewährleistet eine erstklassige Stabilität. Eine optional erhältliche Kabine unterstützt durch mehrere Kameras bietet eine hervorragende Sicht auf das Bohrsystem. Farb-LCD-Anzeigen und ruhige Laufgeräusche gewährleisten produktives Arbeiten.


Das neue Multifunktionsgerät für viele Anbaugeräte, der SK3000, ist mit seinem starken 59 PS Yanmar® Turbolader Dieselmotor und 1.407 kg Arbeitsleistung (35 % der Kippfähigkeit) ideal für sehr robuste Einsätze, die viel Kraft erfordern. Die Standplattform bietet eine perfekte 360° Rundumsicht für ein sicheres Arbeiten und  verfügt über eine integrierte Sperre zum Drosseln der Maschine zum gefahrlosen Auf- und Absteigen. Die Bedienerkonsole des SK3000 ist außerdem mit einem großen Farb-Display sehr übersichtlich gestaltet. Die Maschine startet über einen persönlich einstellbaren Pin, der optional bei jedem Start oder nach Bedienerwunsch erneut eingeben wird. Die zum Patent angemeldete, integrierte Hydrauliksystemkontrolle gibt dem Bediener die Möglichkeit, alle Maschinenfunktionen gleichzeitig zu überwachen.

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss