Bridgestone: Deutliches Plus bei OTR-Reifen erwartet

Lesedauer: min

„RÜCKBLICK 2021 – AUSBLICK 2022 von Christian Mühlhäuser, Managing Director Bridgestone Central Europe“

Nach dem branchenübergreifend einschneidenden 2020 folgt der Reifenmarkt im laufenden Geschäftsjahr 2021 wieder einem Aufwärtstrend. Allerdings stellen die Auswirkungen der anhaltenden Pandemie viele Unternehmen weiterhin vor Schwierigkeiten. Bei Bridgestone passen wir deshalb kontinuierlich in allen Bereichen unsere Prozesse an, von der Entwicklung bis zur Logistik. Basierend auf den Erfahrungen, die wir während der Pandemie gemacht haben, schaffen wir neue flexible Lösungen, in deren Fokus stets das Interesse unserer Kunden steht.

Unser besonders serviceorientierter Ansatz und extrem leistungsfähige Premiumprodukte in allen OTR-Segmenten – wie z. B. Bauwirtschaft, Gewinnung, Industrie und Mobilkrane – sind der Schlüssel, um auch schwierigeren Rahmenbedingungen erfolgreich zu widerstehen. Deshalb erwarten wir beispielsweise im Bereich der Baumaschinen- und Off-the-Road-Reifen im Ersatzbedarfsmarkt ein deutliches Plus gegenüber 2020. Im Gesamtmarkt betrachtet sind zwar fehlende Leer-Container oder reduzierte Schiffskapazitäten in einigen Lieferketten zu bemerken, durch vorausschauende Planung und entsprechende Nachjustierung konnten und können wir die Nachfrage im Ersatzbedarfsmarkt und der Erstausrüstung jedoch größtenteils zuverlässig erfüllen.

Optimistisch stimmt darüber hinaus die aktuelle Nachfrage nach Baumaschinenreifen in der Erstausrüstung. Als einer der weltweit größten Anbieter von Reifen für Baumaschinen ist Bridgestone mit seinen Top-Produkten für viele renommierte Hersteller in Deutschland und weltweit die erste Wahl.

Im Hinblick auf die Gesamtsituation im Reifengeschäft für 2022 gehen wir derzeit von einer weiteren Stabilisierung im Markt aus. Vor diesem Hintergrund blicken wir sehr zuversichtlich voraus und werden auch im kommenden Jahr mit viel Engagement unsere Kunden und Partner zuverlässig unterstützen, damit sie für ihre Kunden die »Nummer 1« sein können.  

»Optimistisch stimmt die aktuelle Nachfrage nach Baumaschinenreifen in der Erstausrüstung.«