GaLaBau / Kommunaltechnik

Breite Produktauswahl für den GaLaBau

Zu den Komatsu-Ausstellungsmodellen in Halle 7A zählt mit dem PC09-1 der kleinste Minibagger im Sortiment, der sich dank zweier Fahrstufen und eines verstellbaren Unterwagens extrem vielseitig zeigt. Mit einem in den Stiel integrierten Hydraulikammer als Sonderausrüstung kann er binnen Sekunden von der Grabfunktion auf Abbrucharbeiten umgestellt werden.

Der PC16R-3 verfügt über ­einen serienmäßigen 1-/2-Wege-Steuerkreis, der den Einsatz von Hydraulikhammern oder schwenkbaren Grabenräumlöffeln ermöglicht. Zusätzlich sind unterschiedliche Ausrüstungen erhältlich wie beispielsweise verschiedene Stiellängen, Wetterschutzdach oder Kabine, Gummi- oder Stahlketten. Die Spurweite des Unterwagens ist per Knopfdruck hydraulisch verstellbar.

Mit dem größeren Abstand zwischen den Ketten ist die Maschine im Einsatz deutlich stabiler, ohne dass die Wendigkeit auf engem Raum oder in Durchfahrten eingeschränkt wird.

Mit hervorragenden Grabkräften und höchster Stabilität und Sicherheit unter allen Einsatzbedingungen will sich der PC26MR-3 als eine erstklassige Maschine für den Einsatz im GaLaBau anbieten. Das moderne CLSS-Hydrauliksystem (Closed-center Load Sensing System) dient einer perfekten Ansteuerung auch bei kombinierten Bewegungen. Optional kann ab Werk ein Powertilt mit integriertem hydraulischen Schnellwechsler verbaut werden, der über den Joystick mit Proportionalsteuerung punktgenau betätigt werden kann. Mit dem integrierten hydraulischen Schnellwechsler wird die Maschine zu einem Allroundtalent. Zusätzlich ist sie mit einer automatischen Shift-Down-Funktion ausgestattet, die die Fahrgeschwindigkeit vollautomatisch je nach Einsatzbedingung wählt.

Der Mini-Kurzheckbagger PC35MR-3 bietet trotz kompakter Außenabmessungen ein geräumiges Fahrerhaus. Auch der PC35MR-3 kann optional ab Werk mit einem Powertilt mit integrierter hydraulischer Zusatzverrohrung geliefert werden. Das Design der Schiebetür schützt vor Beschädigung – besonders auf räumlich begrenzten Arbeitsbereichen – und sichert einen bequemen Ein- und Ausstieg in das Fahrerhaus.


Mit KomVision

Der neue PC138US-11 mit dem ebenfalls neuen Komatsu-Motor gemäß EU-Stufe IV kann optional mit dem KomVision-System des Herstellers ausgestattet werden. KomVision zeigt den Bagger in einer 360°-Draufsicht aus der Vogelperspektive auf dem 7"-LCD-Breitbild-Monitorsystem in der Kabine an. Wie schon das Vorgängermodell sorgt die abgerundete Fahrerkabine dafür, dass die Kabine beim Schwenken nicht über das Gegengewicht hinausragt. Die Maschine hat dieselben hohen Hubkräfte und die Standsicherheit wie ein Standardbagger, aber durch ihr kurzes Heck bietet sie zusätzlich eine hohe Einsatzflexibilität.

Mit einem um bis zu 10 % ­gesenkten Kraftstoffverbrauch bietet der Kompaktradlader WA100M-7 auch Weiterentwicklungen in den Bereichen Fahrerkomfort, Sicht, Sicherheit und Produktivität. Die Maschine ist standardmäßig mit einer Abschleppvorrichtung ausgestattet. Optional sind eine Kugelkopfkupplung oder eine Automatikkupplung mit 13-poliger Steckdose verfügbar. Ob mit Schaufel oder Gabel, die Maschine kann mit dem hydraulischen Schnellwechsler und den zahlreichen Anbaugeräten, wie zum Beispiel der Komatsu-Palettengabel, für viele Aufgaben vielseitig und flexibel genutzt werden.

Im Außengelände kann man die eigene Feinfühligkeit am PC 55MR-3 mit einem Geschicklichkeitsspiel auf Zeit testen. Der im Außengelände ebenfalls vorgeführte Kompaktbagger PC88MR-10 verspricht maximale Leistung und große Zugkraft, er ist außerdem mit 2 Fahrstufen und dem CLSS-Hydrauliksystem ausgestattet. Der geringe Heckschwenkradius beruht auf dem minimalen Überhang über Ketten von nur 325 mm.

Der neue PW98MR-10 ist für eine große Einsatzbandbreite geeignet, darunter Erdbau, innerstädtischer Straßenbau und GaLaBau. Besonders auf beengtem Raum sorgen die Schiebetür der Kabine und ein neuer Haltegriff für einfaches Ein- und Aussteigen. Die ROPS-Kabine ist durch die röhrenförmigen Verstärkungen in der Kabinenstruktur besonders stabil. Ein Fahrersitz mit hoher Rückenlehne und vollständig einstellbaren Armstützen steigert den Fahrerkomfort. Das weiterentwickelte Monitorsystem des PW98MR-10 entspricht jetzt im Wesentlichen dem Monitorsystem der großen Mobilbagger.

Die neue Lenksäule lässt sich von jedem Fahrer individuell anpassen. Die ergonomischen Steuerhebel mit Proportionalsteuerung wurden speziell für den Einsatz in Mobilbaggern entwickelt: Die horizontale Ausrichtung ermöglicht die sichere und präzise Steuerung der Anbaugeräte. Die Pendelachse lässt sich manuell und ohne Verzögerung über einen Taster auf dem linken Steuerhebel arretieren. Zudem ist der PW98MR-10 mit einer Geschwindigkeitsregelanlage ausgerüstet, was den Komfort während langer Fahrten erhöht.

Auf der GaLaBau wird der WA80M-7 mit einem Betonmischer (Anbaugerät von Fliegl) vorgeführt. Die Kompaktradlader der Serie »7« von Komatsu stehen für maximale Effizienz und Zuverlässigkeit. Im Gelände und auf der Straße reduziert der optionale ECSS-Laststabilisator Stöße auf Last und Kabine und erhöht somit die Einsatzeffizienz und den Fahrerkomfort. Für zusätzliche Traktion sorgen die optional zuschaltbaren 100-%-Differenzialsperrachsen. Weitere Sonderausrüstungen wie Begrenzung der Höchstgeschwindigkeit auf 20 km oder 30 km/h, zusätzliche Arbeitsscheinwerfer oder eine Wegfahrsperre sind verfügbar.

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss LinkedIn