BG BAU: Hansjörg Schmidt-Kraepelin zum Hauptgeschäftsführer der BG BAU gewählt

Die Vertreterversammlung der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU) hat Hansjörg Schmidt-Kraepelin zum neuen Hauptgeschäftsführer der BG BAU gewählt. Er tritt zum Juli die Nachfolge von Klaus-Richard Bergmann an, der in den Ruhestand geht.

Lesedauer: min

Hansjörg Schmidt-Kraepelin gelte als ausgewiesener Fachmann in Sachen Arbeitsschutz und Rehabilitation. Er kenne die BG BAU und die Anliegen der Unternehmen sowie Versicherten aus dem Baugewerbe und den baunahen Dienstleistungen gut, so Thomas Möller, Vorsitzender der Vertreterversammlung. »Mit ihm haben wir einen ausgezeich­neten Nachfolger für Klaus-Richard Bergmann gefunden.« Schmidt-Kraepelin ist seit Mitte 2013 stellvertretender Hauptgeschäftsführer bei der Berufsgenossenschaft. Schwerpunkte seiner Tätigkeit waren bislang die Bereiche Personal und Organisation, Selbstverwaltung sowie Rehabilitation und Berufskrankheiten. Der studierte Jurist begann 1989 seine Laufbahn in der gesetzlichen Unfallversicherung und war vor seinem Wechsel zur BG BAU seit 2008 Mitglied der Geschäftsführung bei der Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM).

Die BG BAU ist die gesetzliche Unfallversicherung für die Bauwirtschaft sowie Dienstleistungen und betreut rund 2,9 Millionen Versicherte in mehr als 500 000 Betrieben und ca. 50 000 privaten Bauvorhaben. Sie wird, wie alle gesetzlichen Unfallversicherungsträger, von den Organen der Selbstverwaltung, dem Vorstand und der Vertreterversammlung, getragen. Der Vorstand hat unter anderem die Aufgabe, der Vertreterversammlung einen Vorschlag für die Wahl des Hauptgeschäftsführers der BG BAU zu unterbreiten.     T


 

[8]
Socials

AKTUELL & SCHNELL INFORMIERT