Aktuelles

AS-Motors: Aufsitz-Schlegelmäher zeigt sich hangtauglich

Der neue Aufsitz-Schlegelmäher AS 1040 Yak 4WD aus dem Hause AS-Motor will die robuste Leistungsfähigkeit eines Schlegelmähers mit der Kletterfähigkeit und dem Komfort der AS-Allrad-Aufsitzmäher verbinden. Mir der Neuheit soll sich selbst dichter, mehrjähriger Bewuchs in anspruchsvollem Terrain professionell und effizient mulchen lassen.

Der AS 1040 Yak 4WD wartet mit einem geringen Gewicht auf: Durch seine kompakte Bauweise bringt er als allradgetriebener Aufsitzmäher gerade einmal 335 kg auf die Waage. Mit ­hoher Schnittkraft soll der Schlegelmäher praktisch jede Herausforderung meistern, die sich aus dem Bewuchs ergibt, und sorgt bei hoher Flächenleistung für ein sauberes Mähbild. Harald Ernstberger, Inhaber von Joes Forstservice in Ebermannstadt, konnte den Yak bereits im Vorjahr ausgiebig testen: »Die drei entscheidenden Vorteile sind für mich: Die super Schnittleistung mit einem wirklich hervorragenden Schnittbild, die Robustheit und die sehr hohe Mähgeschwindigkeit.« Das Gerät, das zum bündigen Mähen in Fahrtrichtung links mit einem auffälligen, asymmetrisch angeordneten Schlegelmähwerk ausgestattet ist, bezeichnet er als »rundum gelungen«.

Hangtaugliches Gerät im harten Mäheinsatz

Der niedrige Schwerpunkt und die von AS-Aufsitzmähern gewohnte Gewichtsverteilung prädestinieren den AS 1040 Yak 4WD für den Einsatz im steilen Gelände. Beste Traktion unterstützen u. a. der permanente Allradantrieb und die Profibereifung; die pendelnd gelagerte Vorderachse sichert durchgehenden Bodenkontakt. Das Schlegelmähwerk kommt mit Bewuchs bis zu einer Höhe von 150 cm klar und zerkleinert alles zu feinem Mulch. Die 56 Y-Schlegel sind pendelnd aufgehängt. All diese Eigenschaften machen den AS 1040 YAK 4WD zum idealen Gerät für das Mähen von schwierigem Gelände wie Straßenböschungen, die oft stark abschüssig sind und nur wenige Male im Jahr gemäht werden; entsprechend zäh und dicht ist dort der Bewuchs. Darüber hinaus muss hier immer mit unsichtbaren Hindernissen gerechnet werden, denen einerseits die Schlegel selbst, aber auch das surfende Mähdeck insgesamt ausweichen können, um Schäden am Mähwerk zu vermeiden. Das seitlich versetzte Mähdeck erleichtert das Mähen unter Leitplanken, entlang von Straßenbe grenzungspfosten und Ähnlichem.


Hohe Flächenleistung bei ergonomischem Fahrkomfort

Der AS 1040 Yak 4WD hat eine Schnittbreite von 100 cm. Die Schnitthöhe lässt sich 7-fach manuell zwischen 30 mm und 110 mm verstellen. Motorisiert ist der Aufsitz-Schlegelmäher mit einem Vanguard-V-Twin-­Motor des Typs 3864 von Briggs & Stratton. Der Mäher erreicht vorwärts eine Geschwindigkeit von 6,8 km/h und 6,3 km/h rückwärts. Damit bringt er es auf eine Flächenleistung von bis zu 6 800 m²/h.

Die getrennte Anordnung von Tank und Motor vermeidet eine Hitzebelastung des Tanks und verteilt zudem das Gewicht. Bei dem neuen Mäher wurden ­alle beim AS Sherpa bewährten Fahrkomforteigenschaften übernommen und weiterentwickelt. So ist beispielsweise der Schalensitz mit Federungssystem und Endlagendämpfung ausgestattet. Die Federhärte lässt sich auf das Gewicht des Fahrers einstellen und die Sitzposition stufenlos anpassen. Der Fahrantriebshebel funktioniert wie ein Tempomat: Ohne dass der Hebel gehalten werden muss, lässt sich damit die gewünschte Geschwindigkeit einstellen.    §

 

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss