Aktuelles GaLaBau / Kommunaltechnik

Agritec: Einstiegsmaschine will keine Kompromisse eingehen

Nicht jeder Nutzer benötigt ein Premiumgerät, viele Anwender wünschen sich eine zuverlässige Maschine für den gelegentlichen Einsatz zu einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Agritec hat sich der Thematik angenommen und den Schlegelmäher GS25 Ecoline konzipiert.

Maßgabe für die Forschungs- und Entwicklungsabteilung von Agritec war, eine Maschine zu entwickeln, die eine hohe Standardisierung besitzt, einfach aufgebaut ist und dadurch ein ansprechendes Preis-Leistungs-Verhältnis mit hoher Qualität ermöglicht. Vorgestellt wurde die Maschine bereits auf der Demopark in Eisenach.

Flächenleistung von mehr als 10 000 m²/h

Der GS25 Ecoline passt an leichte Kompakttraktoren von 15 PS bis 45 PS und ist im 3-Punkt Heckanbau »Kategorie 1« für die Zapfwellendrehzahl 540 min⁻¹ in den Arbeitsbreiten 1,25 m und 1,5 m erhältlich. Je nach Arbeitsbreite und -geschwindigkeit kann eine Flächenleistung von über 10 000 m²/h erzielt werden.


Der GS25 Ecoline ist für den Rasenschnitt, das Mulchen von Wiesen sowie zum Zerkleinern von dünnem Astwerk geeignet. Dank der Stützwalze mit abgeschrägten Enden wird ein bodenschonendes Arbeiten gewährleistet, während die Gehäuseform und die hohe Rotorendrehzahl einen Materialfluss ohne Stau- und Klumpenbildung bewirken. Das gemähte und zerkleinerte Material wird über die gesamte Arbeitsbreite hinter der Heckwalze abgelegt, der Verrottungsprozess dadurch gefördert und die Fäulnisbildung soll verhindert werden.

Ausgestattet mit den Feinschnittmessern »Garden« gilt der Rotor als ein Garant für ein sauberes Schnittbild. Um Hindernissen auszuweichen, sind diese pendelnd an Edelstahlschäkeln montiert.

Alle Rotoren werden im Hause Agritec elektronisch bei Betriebsdrehzahl gewuchtet. Der einfache Aufbau von Gehäuse, Rotor, Antrieb und Heckwalze sowie die Verwendung vieler DIN-Teile soll Wartung und Pflege erleichtern.     t

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss LinkedIn