Aktuelles

Arjes: Zukunftsweisende Lösungen bei gleichzeitig maximalem Kundennutzen

Für die ARJES war das vergangene Jahr von einer sehr positiven Grundstimmung geprägt.

Das permanent steigende Auftragsvolumen sowie die vielen Gespräche mit unseren Kunden und Händlern haben erneut bewiesen, dass wir maschinentechnisch mit unserer Vision von wirtschaftlichen Zerkleinerungslösungen auf dem richtigen Weg in die Zukunft sind. Die hohe Nachfrage nach unseren innovativen Zerkleinerern führte zu Engpässen im Materialeinkauf und der Unterversorgung von einzelnen Komponenten. Daraus resultierten längere Lieferzeiten für ARJES als Hersteller und nicht zuletzt auch für unsere Kunden. Für das Jahr 2019 gehen wir von einer besseren Versorgungssituation seitens unserer Lieferanten aus. Durchaus positive Effekte zeigten erste Reaktionen auf die neue Marktsituation. Von einer erneuten Steigerung der Auftragseingänge ist auszugehen, einhergehend mit einer deutlich positiven Umsatzentwicklung.

Als geeignetes Instrument zur Bekanntheitsgradsteigerung nutzt ARJES erneut die Teilnahme an der Bauma, um möglichst eine Vielzahl von potenziellen Kunden zu erreichen. Die Philosophie »Der Hersteller von Zerkleinerungstechnik mit einem außerordentlich ­gutem Preis-Leistungsverhältnis« zu sein steht hierbei im Fokus. Eine Erfolgsgeschichte konnte der ­Impaktor 250 seit seiner Präsentation 2016 auf der Bauma schreiben. Ein vielseitiger Steinbrecher, der nicht nur in seinen Möglichkeiten der Materialverarbeitung, sondern auch für ein besonders breites Kundenspektrum inzwischen bekannt und aus dem Markt nicht mehr wegzudenken ist. Im kommenden Jahr gilt es, diese Erfolgsgeschichte mit dem VZ 950 Titan fortzuschreiben.

Motiviert von einem starken Wettbewerbsumfeld, verliert ARJES auch hier nicht sein Credo zukunftsweisende Lösungen bei gleichzeitig maximalem Kundennutzen aus den Augen. Wir sind uns bewusst, dass auch hier unser Wettbewerb versuchen wird, ähnliche Lösungen hervorzubringen. Allerdings ist ARJES durch seine kompetenten Vertriebspartner inzwischen international so stark aufgestellt, dass wir mit großem Optimismus in die Zukunft blicken. Die Branche der Zerkleinerungstechnik ist trotz aller Unsicherheiten auf dem Weltmarkt weitest­gehend krisensicher. Unser Ziel ist es, mit den bereits neu eingeführten sowie den kommenden standardisierten Produktlinien die größtmögliche Abdeckung des Anwendungsspektrums zu ermög­lichen.    ß


 

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss