Gewinnung – Aufbereitung – Abbruch – Brechen und Sieben

Wirtschaftlich und zuverlässig

www.youtube.com/watch erfolgreich am deutschen Markt sind, so berichtet Laurens Veer als General Manager von CBI Europe, die Horizontalzerkleinerer Magnum Force 5400, 6500 und 8400, die alle drei mit vier austauschbaren Rotoren lieferbar sind. Hierbei eignet sich der schwere Massiv­rotor für die Zerkleinerung von Altholz, Haushaltsmüll, Gewerbemüll und störstoffreichen Abfall­arten wie Bahnschwellen. Weitere Ausstattungsmerkmale der CBI-Horizontalzerkleinerer sind ein Rotor mit fixierten Hämmern für die Aufbereitung von Biomasse, ein 2-Messerrotor für grobe, 15 mm bis 35 mm große Hackschnitzel und ein 4-Messer-­Rotor für kleiner strukturierte, 4 mm bis 15 mm große Teilchen. Optional bietet CBI für diese Anlagen ein Metall-Detektions-System (MDS), eine abnehmbare Dolly-Achse, einen Überband-Magneten und verschiedene Siebgrößen an. Per Austragsband kann das zerkleinerte Gut aus einer Abwurfhöhe von 4,8 m direkt auf einen Lkw befördert werden. Der Transport der Magnum Force 5400 und 6400 erfolgt per Tieflader oder auf einem 3-Achs-Dolly als Auflieger.


Die Zerkleinerer der Baureihe Magnum Force bieten eine Motorleistung von 500 PS bis 1 200 PS. Dabei verarbeiten die leistungsstärkeren Zerkleinerer der Serie 60 t/h bis 120 t/h Altholz. »Der Dieselverbrauch der Zerkleinerer liegt bei durchschnittlich 1 l/t, ebenso gering sind die Verschleißkosten unter 1 Euro/t verarbeitetes Material. Mit der Magnum-Force-Reihe bieten wir kostensparende und wirtschaftliche Zerkleinerer mit langer Lebensdauer an. Tatsächlich sind Zerkleinerer der Reihe im Einsatz, die bereits mehr als 35 000 Stunden lang Bahnschwellen zerkleinert haben.«Magnum Force 5800T


Neu auf dem Markt ist die Magnum Force 5800T mit einem 765 PS starken Dieselantrieb. Das Modell wurde speziell für die Zerkleinerung von Biomasse entwickelt und ist optional mit einem Ketten- oder Achsgetriebe erhältlich. Das Eigengewicht der 5800T auf Kette beträgt 27 t. Mit einer Fahrzeugbreite von 2,55 m überschreitet der Zerkleinerer die höchstzulässige Grenze der StVZO nicht. Der neue CBI-Zerkleinerer arbeitet mit einem ebenso neuen Schutzmechanismus, der eingreift, sobald das Metall-Detektions-System durch entsprechende Störstoffe aktiviert wird, und so den Siebkorb vor Schäden schützt. Der neue Zerkleinerer ist bereits einige Monate im Einsatz, Durchsatzleistungen von 120 t/h bei Grünschnitt und Wurzelmaterial habe man dabei schon erreicht, betont Laurens Veer. CBI bietet den neuen Magnum Force 5800T angepasst an die Einsatzgebiete und Aufgabenstellungen als Semitrailer, mit Kettenantrieb und als drehbare Variante auf Semi­trailer an. Wie alle ­Zerkleinerer der Reihe soll auch der 5800T mit geringen Kraftstoff- und Verschleißkosten pro Tonne verarbeitetem Material punkten.

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss