Bau- und Nutzfahrzeuge

Wenn Zeit Geld ist und jeder Handgriff sitzen muss

Wenn Klaus Heiß frühmorgens an seinem ersten Arbeitsort eingetroffen ist, muss alles schnell gehen. Rampen abklappen, Ladungssicherungen lösen, Radlader starten und vom sicher abgestützten Tieflader fahren. Danach wird der Shredder mit Grüngut befüllt, bis die ersten Lkw eintreffen, um den grünen Rohstoff zur weiteren Verarbeitung abzutransportieren. Alle Arbeitsprozesse laufen Hand in Hand und sind in engen Zeitfenstern getaktet. Da bleibt wenig Zeit für anderweitige Arbeiten, alles muss schnell und zuverlässig funktionieren.

Der Umzug zum nächsten Einsatzort muss ebenso reibungslos und schnell verlaufen. Die Verladung des Radladers erfolgt zügig.

Die Auffahrrampen werden kräfteschonend hydraulisch abgeklappt. Die mit glitschiger Deponieerde beschichteten Reifen finden dabei sicheren Grip auf den mit Gitterrosten ausgefachten Auffahrrampen. Die niedrige Ladefläche unterstützt eine zügige Beladung und die richtige Transportposition ist schnell erreicht. Für die Ladungssicherung werden bereitliegende Spannketten angelegt, die an den gut zugänglichen Anschlagpunkten mit dem Radlader verbunden werden.

Wichtiger Leistungsträgerl

Der 3-achsige Tiefladeanhänger von Müller Mitteltal ist für Klaus Heiß ein wichtiger Leistungsträger in seinem Fuhrpark. Er hat sich bewusst für die Marke aus dem Schwarzwald entschieden. Der hohe Qualitätsstandard in Verarbeitung, Korrosionsschutz und die Verwendung hochwertiger Markenkomponenten wie beispielsweise Achsen, Bremsanlage oder die gesamte Fahrzeugelektrik gaben den Ausschlag für seine Wahl. In der Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit des Fahrzeuges im täglichen Einsatz sieht Heiß für den unternehmerischen Erfolg ein wichtiges Argument, genauso wie in der Sicherheit, über viele Jahre die Investition nutzen zu können.

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss LinkedIn