Gewinnung – Aufbereitung – Abbruch – Brechen und Sieben

Weitere Doppeltrommelsiebanlage

<iframe src="http://www.youtube.com/embed/SeK19D_2s1s" height="349" width="620" allowfullscreen="" frameborder="0"></iframe>


Wegen steigender Nachfrage nach kompakten Maschinen für Kleinbetriebe und Kommunen sowie für den GaLaBau entwickelte ZEMMLER nun eine weitere Siebanlage für diese Anforderungen – die Multi Screen MS 3200. Vorbild für die Neuheit ist mit der MS 1600 eine Pkw-mobile Doppeltrommelsiebanlage mit einem Gesamtgewicht von maximal 3,5 t und einer Trommellänge von 1700 mm. Die Beschickungseinheit und grober Aufbau wurden weitestgehend übernommen, um ebenfalls eine Beladung mit den im GaLaBau üblich verwendeten Radladern und Baggertechnik zu ermöglichen.Grundlegender Unterschied ist jedoch bei der MS 3200 eine Verlängerung der Trommel auf 3 m (3,9 m mit Aufsteckring) und damit eine Erhöhung der Leistung auf bis zu 60 m³/h. Mit einem Gesamtgewicht von 5 500 kg als Standardausführung bis zu 7 500 kg bedarf es somit keiner halbjährlichen Sicherheitsprüfung. Auch bei der Multi Screen MS 3200 wird die bekannte Doppeltrommel-Technologie von ZEMMLER verbaut. So kann diese durch Montage eines optionalen Aufsteckrings drei Fraktionen in einem Arbeitsgang aussieben. Auch alle weiteren technischen Vorteile der Multi Screen-Siebanlagen wurden übernommen, wie unter anderem die Verwendung der Drahtsiebbeläge, die durch individuelle Anpassung von Maschenweite (2 mm bis 80 mm), Drahtstärke und Form eine hohe Flexibilität gewährleisten. Ende Oktober war die MS 3200 auf dem eigenen Firmengelände vorgestellt worden. Dieses Modell kommt nun im Sportplatzbau zum Einsatz. Eine weitere MS 3200 ist bereits als stationäre Aufführung in der Aufbereitung von Holzhackschnitzeln im Einsatz.

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss