RÜCKBLICK 2021 – AUSBLICK 2022

Webfleet Solutions: Das Thema Nachhaltigkeit hat für uns einen hohen Stellenwert

Trotz bestehender Einschränkungen durch die Pandemie ist Webfleet Solutions über das Jahr 2021 gewachsen. Es wurden wichtige neue Produkte gelauncht, wie die KI-gestützte Videotelematiklösung WEBFLEET Video und das Reifendruckkontrollsystem TPMS – wodurch die Sicherheit von Fahrern und Flotten im Straßenverkehr erhöht werden kann.

Auch das Thema Nachhaltigkeit im Bereich der Mobilität hat einen hohen Stellenwert für Webfleet Solutions, das in diesem Jahr noch an Relevanz gewonnen hat. Wir sehen uns hier in der Verantwortung, auch über unsere Produkte und Dienstleistungen hinaus einen Beitrag auf dem Weg zu einer nachhaltigeren Zukunft zu leisten. Daher arbeiten wir eng mit der unabhängigen Organisation »Justdiggit« zusammen und haben in die Wiederaufforstung von 3 380 ha in Tansania investiert (eine Fläche, die viermal so groß ist wie das Zentrum von Amsterdam). Über die Partnerschaft ermöglichen wir außerdem unseren Kunden, einen Beitrag zu leisten, indem sie ihren CO₂-Ausstoß berechnen lassen und ausgleichen können.

Generell liegt unser Fokus weiterhin darauf, unsere Kunden zu unterstützen und ihnen eine Technologie zu bieten, mit der es möglich ist, die Herausforderungen der Pandemie zu meistern. Eine kürzlich von uns durchgeführte Umfrage zeigt, dass die Mehrheit der Fuhrparks (74 %) seit Beginn der Corona-Pandemie im März 2020 mehr digitale Lösungen eingeführt hat. Laut Angaben der Befragten half die eingeführte Technologie fast allen dieser Unternehmen (97 %), die Pandemie zu überstehen.

Trotz dieser Erfolge mussten wir uns selbstverständlich an die Situation anpassen. Die Gesundheit der Mitarbeiter, Kunden und Partner von Webfleet Solutions steht für uns an oberster Stelle. Daher wurde bereits in 2020 allen Mitarbeitern die Arbeit aus dem Home Office ermöglicht. In diesem Jahr wurde das Modell des flexiblen Arbeitens ausgeweitet und ist zur Normalität geworden. Wir sind gespannt, was das Jahr 2022 bringen wird und hoffen auf eine sich bessernde Situation hinsichtlich der Pandemie, sodass nächstes Jahr wieder mehr Messen vor Ort abgehalten werden können. In jedem Fall freuen wir uns auf den Austausch mit Kunden, Partnern, Medien­vertretern und Experten der Branche.           

»Wir bieten unseren Kunden eine Technologie, mit der es möglich ist, die Herausforderungen der Pandemie zu meistern.«


 

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter LinkedIn