Vertriebszusammenschluss von SMP Parts und bsg

Lesedauer: min

Der Schwerpunkt des vertrieblichen Zusammenschlusses liegt auf dem gebietsorientierten, gegenseitigen Verkauf der Produktpalette. In Süddeutschland vertreibt die Firma bsg aus Eglhausen (Bayern) künftig SMP-Produkte wie beispielsweise Swingotilt-Rotatoren und Atlas- und Volvo-kompatible Schnellwechselsysteme. Im Gegenzug verkauft SMP aus Kempen (Nordrhein-Westfalaen) im Norden unter anderem bsg-Hochkippschaufeln mit Drehmotoren für Radlader, sowie Baumscheren für Rodungs- und Waldarbeiten. Durch die verbesserte örtliche Präsenz und eine engere Zusammenarbeit soll auch die Kundenbetreuung verbessert werden.

 

Die Firmen bsg und SMP entwickeln und produzieren bereits seit 1979 bzw. 1980 Arbeitsgeräte für Baumaschinen. Zusammen beschäftigen sie rund 150 Mitarbeiter. SMP Parts ist die deutsche Filiale des schwedischen Anbieters gleichen Namens. An seinem Bauma-Messestand wird SMP auch Produkte von bsg zeigen.

[0]