Bau- und Nutzfahrzeuge

Universell und flexibel einsetzbar

Bereits im Jahre 2010 führte DOLL die Einzelradaufhängung panther mit 12 t Achslast ein. Die Technologie eignet sich durch Wendigkeit, hohe Nutzlast und ausgeprägte Flexibilität besonders für den Einsatz auf Baustellen. Nach vielen Tausend gefahrenen Tonnenkilometern und unzähligen Achslinien im täglichen Einsatz hat sich der panther als zuverlässig sowie wartungs- und verschleißarm erwiesen und wirkt insbesondere in Verbindung mit einer 5-Jahres-Garantie rentabilitätserhöhend.

Die panther-Fahrzeuge sind in verschiedenen Achskombinationen erhältlich, die jeweils mit festem Dolly und scharnierendem Schwanenhals bzw. mit herausnehmbarem Dolly und abfahrbarem Schwanenhals ausgestattet sind. Für diese Kombinationen sprechen vor allem ein optimaler Nutzlastschwerpunkt auch in teleskopiertem Zustand sowie deutlich geringere Rüstzeiten.

Drei Produktlinien


Das DOLL-Tieflader-Programm besteht im Wesentlichen aus drei Produktlinien: dem panther und der Vario-Baureihe mit einer Nutzlast von bis zu 100 t sowie den Nachläufern. Mit den drei bis fünfachsigen Nachläufern können hohe Lasten mit einer maximalen Länge von 80 m auch im schwierigen, kurvigen Gelände transportiert werden.

Die Semi-Sattelauflieger sind mit zwei bis acht Achsen erhältlich, die panther-Fahrzeuge gar mit bis zu zehn Achsen. Für den Bausektor mit seinen besonderen Anforderungen an die Wendigkeit sollten die Achsen nachlauf- oder hydraulisch gelenkt sein. Das höchste Maß an Wendigkeit auch bei extremen Lasten wird durch die panther-Baureihe mit Hydraulikfederung und hydraulischer Lenkung zugesichert. Aufgrund ihrer Dimensionen müssen bei bestimmten Maschinen und Anlagen Tiefbett-Sattelauflieger eingesetzt werden, die DOLL ebenso als panther und Vaio anbietet. Hier zeichnen sich die Fahrzeuge durch eine niedrige Ladehöhe aus, die beim Vario bei 880 mm und beim panther bei 850 mm liegt – sowohl beim einfach, doppelt als auch beim dreifach teleskopierten Fahrzeug. Die Tiefladerplattformen sind optional mit Zentralkasten- oder Flachbettrahmen sowie einer hydraulisch verbreiterbaren Kesselbrücke lieferbar. Des Weiteren sind die Fahrzeuge mit einer scharnierenden oder abfahrbaren Schwanenhals-Variante verfügbar oder aber mit festem Schwanenhals. Für diese Fahrzeuge ist ein umfangreiches Rampenprogramm verfügbar.

Besonders wichtig im Bausektor sind universell und flexibel einsetzbare Fahrzeuge. Gut geeignet sind hier die DOLL-Vario-Semi-Tieflader, wahlweise 3- oder 4-achsig mit einer Nutzlast von 33 t bis 42 t, womit viele gängige Radlader und Bagger transportiert werden können. Angeboten werden Optionen wie Rad- und Baggermulden, Verbreiterungen, abgesetzte Fahrflächen, Rungentaschen, Containerecken, vordefinierte Verzurrpakete sowie ein umfangreiches Rampenprogramm mit Einfach- und Doppelrampen mit verschiedenen Belägen, auf Wunsch auch mit hydraulischer Sicherung.

»Alleskönner«


Ein besonders flexibles Fahrzeug ist der Vario S3H-0-GR2, der als Plattformauflieger mit einer ebenen Plattform von 9,6 m genutzt werden kann. Durch Umbau wird aus der Plattform eine abgesetzte Fahrfläche mit einer Länge von 5,5 m und mit der Möglichkeit, die Ladefläche auf 3 m zu verbreitern. In der abgesetzten Fahrfläche sind zwei Radmulden möglich, sodass zusätzlich Ladehöhe gewonnen wird. Sowohl in die Plattform als auch in der abgesetzten Fahrfläche sind Verzurrpunkte und Rungentaschen integriert.

Zum Transport besonders schwerer Komponenten oder von Beton- und Brückenteilen eignen sich Fahrzeuge aus der panther-Reihe. Hierfür kann beispielsweise der S8E-2S-2+6 eingesetzt werden. Das Fahrzeug hat ein 6-Achs-Fahrwerk mit einem 2-Achs-Dolly. Zusätzlich kann vor dem Hinterachsfahrwerk ein 1-Achs-Dolly in die Kombination eingebunden werden, wodurch sich die Nutzlast von 96,5 t auf 106,5 t erhöht. Das Fahrzeug ist teleskopierbar und erreicht durch das Einhängen einer zusätzlichen Verlängerungsröhre eine Tiefbettlänge von 30 m.

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss