OEM, Maschinen-, Fahrzeug- und Antriebstechnik – Wartung, Pflege, Instandhaltung

Umschaltventilator als Reinigungs- und Kühllösung

www.youtube.com/watch ersten Mal haben wir Cleanfix während einer regionalen Forstmesse vor einigen Jahren gesehen«, erinnert sich Colin Keis, der Geschäftsführer des kanadischen Unternehmens Tru Way Enterprises. »Das innovative Konzept zur Kühlerreinigung hat meine Aufmerksamkeit geweckt.« Tru Way ist auf die Herstellung von Holzchips spezialisiert. »Unsere Maschinen arbeiten in einem sehr trockenen und staubigen Gelände, wenn die Holzchips abgeladen und in die Mühle transportiert werden. Deswegen ärgern wir uns immer wieder über überhitzte Motoren, zeitintensive Reinigung und Wartung. Die Cleanfix-Umschaltventilatoren schienen mir daher zu gut um wahr zu sein, wir wollten unbedingt mehr über dieses System erfahren.« Ein CleanfixMitarbeiter zeigte Keis, wie der Ventilator funktioniert, wie sich die Drehrichtung zur Kühlerreinigung ändert und wie die Flügel ihre Position anpassen. »Die Tatsache, dass sich die Flügel flexibel ausrichten ließen, machte mich neugierig und wir entschlossen uns, so einen Umschaltventilator zu testen. Nur ein paar Wochen später haben wir einen solchen Ventilator in unseren Caterpillar-Radlader 966F eingebaut.« Keis sollte nicht enttäuscht werden. Das Kühlsystem hielt, was es versprach. »Das Cleanfix-System macht für uns heute den entscheidenden Unterschied. Wir sehen direkte Auswirkungen in unserer täglichen Arbeit. Der Kühler ist nicht mehr verstopft, der Motor läuft wesentlich kühler und wir waren in der Lage, die Wartungs- und Reinigungsintervalle deutlich zu reduzieren. Kurz: Wir sind produktiver geworden.«

Optimale Bedingungen erzielen


Nicht selten wird die Neuanschaffung von teuren Gerätschaften hinausgezögert und stattdessen versucht, die bereits vorhandene Nutzfahrzeugflotte länger am Laufen zu halten. Eigentümer versuchen zu sparen, indem Kraftstoffverbrauch gesenkt, Ausfallzeiten reduziert und Reparaturen vermieden werden. Die gleichen Maxime haben Erstausrüster mobiler Arbeitsmaschinen; Umschaltventilatoren können hier, so ist der deutsche Cleanfix-Ansprechpartner Karl Hägele überzeugt, einen wichtigen Beitrag leisten.»Unser Bagger hatte einen Umschaltventilator, allerdings kehrte sich lediglich die Rotation des Ventilators im Reinigungsmodus um, während die Flügel ihre Position nicht verändern konnten«, betont Colin Keis. Cleanfix-Umschaltventilatoren hingegen saugen nicht nur Luft zur Kühlung an, sondern blasen Kühler und Siebe kraftvoll sauber. Im Gegensatz zu herkömmlichen, hydraulisch reversiblen Ventilatoren mit starren Flügeln, die eine Veränderung der Drehrichtung zur Kühlerreinigung nutzen, liefert dieser Ventilator den erhöhten und optimalen Luftstrom bei der Reinigung – dank der exakten Ausrichtung des Flügelprofils und nicht mittels Änderung der Rotationsrichtung.


Die Flügel der Ventilatoren lassen sich um die eigene Achse drehen – über die Querstellung. Diese Idee garantiere als einzige, so betont Hägele, dass die Flügelprofile stets in der optimalen Position stehen, um den maximalen Luftstrom und Druck für effiziente Kühlung und gründliche Reinigung zu erzeugen. Basis für die Ausrichtung des Flügelprofils ist ein Thermoelement mit Elastomereinsatz, das den Ventilator regelt.

Wachsweiche Temperaturfühler


Die Thermoelemente für die Verstellung der Flügelwinkel sind mit Wachs gefüllte Bauteile, die sich in Thermostaten bewährt haben. In einem festgelegten Temperaturbereich dehnt sich das Wachs aus und bewegt dabei einen kleinen Kolben, der die Anstellwinkel der Flügel von flach auf steil stellt. Alle Flügel sind über eine gemeinsame Kolbennut verbunden, um eine synchrone Bewegung zu gewährleisten. Der Flügelwinkel wird variabel zur idealen Kühlung ausgerichtet. Läuft der Motor beispielsweise mit einer geringen Drehzahl, passt sich der Ventilator an, um eine Überkühlung zu vermeiden. Wenn der Motor auf vollen Touren läuft und beginnt, sich aufzuheizen, gleicht der Ventilator die steigenden Temperaturen aus.Niemand überhitzt seine Fahrzeuge mit Absicht. Häufig bleibt nicht die Zeit, abzuwarten, bis ein Motor heruntergekühlt ist. So ist es nicht überraschend, dass Maschinen regelmäßig heiß laufen, doch andauernde Überhitzung schadet Motoren, Hydraulik und Getriebe. Selbst kleinere Ausfälle können ein Fahrzeug somit zum Stillstand bringen. Größere Maschinenschäden sind aufgrund hoher Reparaturkosten und einer langen Ausfallzeit doppelt ärgerlich.

Weites Einsatzfeld


Alle mobilen Arbeitsmaschinen, die in hochstaubigen und dreckigen Geländen arbeiten und extremen Verunreinigungen ausgesetzt sind, sollen vom Cleanfix-System zur Kühlung und Reinigung profitieren. Hersteller, Händler und Kunden würden die Kosten- und Produktivitätsvorteile des Systems schätzen, betont Hägele. Die automatische Kühlerreinigung und die ausgezeichnete Ökobilanz der ausgerüsteten Arbeitsmaschinen hätten auch die Industrie überzeugt: Ventilatoren würden von namhaften Marken ab Werk eingebaut, auf Kundenwunsch oder direkt in Serie.

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss