Aktuelles

»Swedish Steel Prize 2013« geht an innovative Radaufhängung

»Mack Trucks hat den Grundstein für eine bahnbrechende Verbesserung eines altbewährten Bauteils bei Schwerlast-Lkw gelegt«, erklärt Melker Jernberg, Vorsitzender der Jury und Leiter des Geschäftsbereichs EMEA bei SSAB.


Selbst kleinste Verbesserungen können für Schwerlast-Transporte große Auswirkungen haben: geringerer Verschleiß, mehr Sicherheit und eine bessere Umweltbilanz sind angesichts der hohen Verkehrsdichte von zentraler Bedeutung.


Die neue Radaufhängung von Mack Trucks reduziert den Reifenverschleiß um bis zu 25 % und soll für bessere Fahreigenschaften, einen höheren Fahrkomfort und mehr Sicherheit sorgen. Mack Trucks gehört zur Volvo Group und ist mit über 23 000 produzierten Lkw im Jahre 2012 einer der größten amerikanischen Fahrzeughersteller.


»Mack Trucks hat uns gezeigt, wie man mit innovativer Entwicklungsarbeit die Vorteile von hochfestem Stahl für stärkere, leichtere und nachhaltigere Konstruktionen nutzen kann und damit ein wichtiges Wettbewerbsziel erfüllt«, betont Jernberg, der dabei auch die starke Konkurrenz unter den hochkarätigen Beiträgen hervorhob.


Den zweiten Preis teilen sich in diesem Jahr Beiträge von Condeco Technologies (Schweiz), Pesa Bydgoszcz (Polen) und Tuff Trailers (Australien). Der Swedish Steel Prize wird im Rahmen einer dreitägigen Veranstaltung verliehen, bei der sich Teilnehmer aus der ganzen Welt über die neuesten Erkenntnisse zu hochfestem Stahl informieren. Der Swedish Steel Prize wurde 1999 von SSAB gestiftet und soll inspirieren und informieren – über hochfesten Stahl und seine Verwendungsmöglichkeiten für leichtere, stärkere und nachhaltigere Produkte.

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss