Namen und Neuigkeiten

Starkes Wachstum in Westeuropa – ­weltweit aber gesunkene Auslieferungen

»Die Konjunkturerholung in den westeuropäischen Fahrzeugmärkten ist spürbar«, sagt Bram Schot, Vorstand für Vertrieb und Marketing bei Volkswagen Nutz­fahrzeuge. »In unserem Haupt­absatzgebiet steigt die Kundennachfrage nach unseren Erfolgsmodellen weiterhin – im Mai nahmen die Bestellungen nochmals zu. Unsere Werke produzieren mit voller Kraft.«

In Deutschland verzeichneten die Modelle von Volkswagen Nutzfahrzeuge einen Zuwachs von 3,1 % auf 45 200 Auslieferungen (Vorjahr: 43 800). In Großbritannien wuchsen die Auslieferungen um 16,5 % auf 19 000 Fahr­zeuge (Vorjahr: 16 300). In Spanien erzielte die Marke ein Plus von 43,1 % auf 3 900 Fahrzeuge (Vorjahr: 2 700). In Osteuropa stiegen die Auslieferungen der Marke um 1,7 % auf 15 700 Fahrzeuge (Vorjahr: 15 500).

In Südamerika sanken die Auslieferungen von Volkswagen Nutzfahrzeuge durch das wirtschaftlich schwierige Marktumfeld in Brasilien und durch den Auslauf des T2 um 41,3 % auf 17 100 Fahrzeuge (Vorjahr: 29 100). Weltweit sanken die Auslieferungen der Marke um 3,3 % auf 178 400 leichte Nutzfahrzeuge (Vorjahr: 184 400).

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss LinkedIn