Straßenbau / Tiefbau

Spezielle Technik und besondere Isolierung halten Temperatur

Langendorf hat Kippauflieger entwickelt, deren Innenwände von den Außenwänden weitestgehend thermisch isoliert sind. Dies ist – speziell bei Aluminiumaufbauten – eine technisch sehr hohe Hürde, da Aluminium Wärme besonders gut leitet und entsprechend das Ladegut – heißer Asphalt – schnell auskühlt. Somit ist es unabdingbar, Wärmebrücken nach Möglichkeit zu vermeiden, um die Temperatur im Fahrzeug zu halten. Das verwendete Isoliermaterial ist für eine dauerhafte Belastung ausgelegt, zieht und speichert dabei kein Wasser und verrottet nicht. Die von Langendorf gewählte Isolierung ist CFC/HCFC-frei und kann im Reparaturfall geschweißt werden, ohne Schaden davonzutragen.

Gleichzeitig wird über ein patentiertes Verfahren eine hohe mechanische Beständigkeit und Steifigkeit erreicht, was so eine lange Lebensdauer der Isoxx-Auflieger garantieren soll. Trotz der stabilen Ausführung der Innen- und Außenmulde und der lückenlosen Verwendung eines hochwertigen Isoliermaterials auf Schaumbasis konnte das Leergewicht fast unverändert beibehalten werden. Die Isoxx-Fahrzeuge mit Alu-Kastenmulde sind ab einem Leergewicht von unter 4 800 kg erhältlich. Ausgeführt als Stahl-Halbschale, sind sie bereits ab einem Leergewicht von 5 900 kg verfügbar. Der Sattelkipper mit Stahl-Halbschale ist für den härtesten Einsatz ausgelegt und somit wie gewohnt universell einsetzbar. Bei Fahrzeugen mit Stahlmulde verwendet Langendorf ausschließlich Hardox 450. Die Blechstärken variieren dabei je nach Anforderung des Kunden. Damit wird gewährleistet, dass die Fahrzeuge der Isoxx-Baureihe mit Stahl-Halbschale unverändert multifunktionell eingesetzt werden können. Für die Entwicklung der isolierten Aluminium-Kastenmulde wurde Langendorf auf der IAA in Hannover mit dem Trailer-Innovationspreis 2015 ausgezeichnet.

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss