Straßenbau – Tiefbau

Spezialfahrzeug besonders geeignet für Dienstleister

Die Idee für den Multifunctionstrac – basierend auf einer MAN-Sattelzugmaschine – entstand, als sich Traktoren verstärkt in der Baubranche durchzusetzen begannen. Mit dem Multifunctionstrac will Amag ein Gegenargument im Kostenbereich bieten.


Den bisherigen Kundenkreis aus mehrheitlich Bauunternehmen will Amag weiter ausdehnen auf landwirtschaftliche Lohnunternehmen, die auf weite Strecken beispielsweise Gülle oder Energiepflanzen transportieren müssen. Stolz ist Amag-Vorstand Oliver Merkt auch auf einen größeren Auftrag aus Russland, wo sich die Spezialtracs mit ihrer weitreichenden Flexibilität auch bereits bewährt hätten. »Mittlerweile werden auch weitere Branchen, die oft mit teuren Sondergeräten arbeiten, auf uns aufmerksam«, so Merkt weiter. Hier will das Unternehmen aus Bell (Rheinland-Pfalz) künftig Sonderlösungen zur Nutzung der vier Anbauräume anbieten.


Der MFT bietet eine Zapfwellenleistung bis 540 PS und erlaubt den Betrieb von Anbaugeräten wie schweren Erdbaufräsen oder Holzhackern. Als weitere Modifikation erlaubt der speziell entwickelte Hydrostat stufenlose Vor- und Rückwärtsfahrten. Je nach Beschaffenheit des Untergrundes können bis zu drei Reifensätze geordert werden.


Als weiterer Pluspunkt gilt die Autobahntauglichkeit, die ein schnelles Umsetzen über größere Strecken ermöglicht. Sollte in den Wintermonaten keine ausreichende Auslastung vorhanden sein, ist die Umrüstung zum Winterdienstfahrzeug schnell machbar.


Der vorhandene Aufbauwechselrahmen bietet verschiedene Möglichkeiten wie Kippervorrichtung, Häckselgutbehälter oder Wassertanks bis 10 000 l. Anhängelasten bis 40 t Gesamtgewicht gelten als leicht zu bewerkstelligen.

Nach oben
facebook youtube twitter rss