Gewinnung / Aufbereitung / Brechen / Sieben Themen

Sparsamer Verbrauch und höhere Produktivität

Die Maschinen der F-Serie erfüllen die EU-Abgasnorm der Stufe IV/Tier 4 Final mithilfe der Hi-eSCR-Motortechnologie, die von dem CASE-Schwesterunternehmen FPT Industrial entwickelt wurde. Sie nutzt die selektive katalytische Reduktion (SCR), die von FPT im Jahr 2004 für Lkw und im Jahre 2011 für CASE-Radlader eingeführt wurde. Diesel-Partikelfilter und Abgasrückführung sind dabei überflüssig. Alle Komponenten dieser wartungsfreien Entwicklung, die zudem den Kraftstoffverbrauch senken helfen soll, sind auf lange Lebensdauer ausgelegt. Das System kommt mit weniger Bauteilen aus, außerdem wird anders als bei der Abgasrückführung das Motoröl nicht zusätzlich verunreinigt. Eine zusätzliche Kühlung ist auch nicht erforderlich. Die Motorhaube ist kompakter und ermöglicht bessere Sicht nach hinten. Bei Arbeiten in der Nähe brennbarer Materialien bietet der Radlader zusätzliche Sicherheit: die Höchsttemperatur des Auspuffs ist 200°C niedriger als bei Verwendung eines Diesel-Partikelfilters. Bei Einsätzen in Holzrecyclinganlagen ist dies beispielsweise ein wichtiger Pluspunkt.


Kühler im »Cooling Box Design«

Bei dem von Case gewählten Kühler im »Cooling Box Design« sind fünf Lüfter ohne Überdeckung in Form eines Würfels angeordnet, um für einen konstanten Frischluftstrom von den Seiten und von oben zu sorgen. Darüber hinaus lässt sich der Kühler auf diese Art und Weise leicht und effizient reinigen.


ProShift und Motor in Heckposition

Modelle bis zu 20 t Betriebsgewicht sind mit dem leistungsstarken ProShift-5-Gang-Getriebe ausgestattet, mit dessen Hilfe der Maschinenführer das Drehmoment noch besser nutzen kann. Eine Wandlerüberbrückung ermöglicht weitere Kraftstoffeinsparungen und verkürzt im Vergleich zum konventionellen Wandlerantrieb die Arbeitszyklen. Die Produktivität dieser Modelle wird durch den Motor in äußerster Heckposition gesteigert. Verglichen mit anderen Radladern der gleichen Gewichtskategorie wird von Case die Schaufel-Nutzlast aufgrund der besseren Gewichtsverteilung als um bis zu 15 % höher angegeben.LED-Scheinwerfer verlängern die Arbeitstage

Gute Beleuchtung ist sehr wichtig für Anwender, deren Radlader auch nach Einbruch der Dunkelheit im Einsatz sind. Die neue F-Serie bietet ein Scheinwerferpaket mit 6 LED-Scheinwerfern, die mit mehr als 21 000 Lumen eine gute Reichweite und Ausleuchtung bieten.

Sitzkomfort spielt gerade beim Radlader eine große Rolle. Case hat beim Premium-Sitz der F-Serie mit dem Sitzhersteller Grammer zusammengearbeitet. Eine Niederfrequenzfederung sorgt für ruhiges Fahren besonders bei höheren Geschwindigkeiten, und die Längshorizontalfederung entlastet den Rücken auf unebenem Gelände. Zu den Leistungsmerkmalen zählt eine aktive Sitzfederung mit automatischer Anpassung auf das Gewicht des Fahrers und eine dynamische Dämpfung. Mithilfe von verstellbaren Armlehnen, einer extrabreiten Sitzfläche, höhen- und neigungsverstellbarer Rückenlehne, verstellbarer Kopfstütze und 80 mm Höheneinstellung kann der Maschinenführer den Sitz auf die für ihn perfekte Arbeitsposition einstellen.

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss