Skancraft: Innovative Staubbindung aus dem Hause SkanCraft.

Lesedauer: min

Ob bei Abbruch- und Recyclingarbeiten oder anderen staubverursachenden Maßnahmen, ist die Staubentwicklung ein großes Problem für Arbeiter und Anlieger. Gerade in Wohngebieten führt dies zu Komplikationen mit Anliegenden und Behörden.

Althergebracht wurde versucht, den Staub mit einem Wasserschlauch in den Griff zu bekommen. Mit dieser Methode wurde jedoch mit zu viel Wasser nur ein kleines Loch in eine große Staubwolke gespritzt. Mit dem Erfolg, dass wenig Staub gebunden wurde, und der Boden völlig durchnässt und verschlammt war. Was im nächsten Schritt erneut Kosten und Ärger verursachte.

Die Aufgabenstellung der Staubbindung besteht darin, mit nur wenig Wasser eine großflächige und vor allem effektive Staubbindung zu erzeugen.

Naturgemäß gelingt die Verteilung des Wassernebels effektiver je höher die Absprühhöhe liegt.

Unter Beachtung der Windrichtung wird die Staubbindeanlage etwas abseits platziert. Durch Ausfahren des hydraulischen Auslegerarmes wird die Anlage in eine Arbeitshöhe von 5 Metern gebracht. Mittels Funkfernbedienung kann die Anlage aus einer Entfernung bis zu 100 m umfassend gesteuert werden.

Die Staub verursachende Stelle wird in leichten Wasserdunst gehüllt, und das Umfeld der Baustelle bleibt unbeschadet. Die Staubpartikel werden in dem feinen Dunst gebunden und sinken langsam zu Boden. Der Boden wird durch die geringen Wassermengen nur erdfeucht und die Arbeiter und Maschinen sind keinen Wassermassen ausgesetzt.

Die Staubbindeanlagen sind innerhalb weniger Minuten zusammengefahren und können mittels Staplertaschen und Transportösen einfach versetzt oder transportiert werden

Mit der Staubbindeanlage von SkanCraft gewinnt man einen Problemlöser für alle Fälle. 

Einsatzgebiete für Staubbindeanlagen:

  • Abbruch – und Recycling
  • Umschlag kontaminierten Materials
  • Staubbindung in der Industrie
  • Kühlung und Staubbindung in der Stahl- und Holzproduktion
  • Brandschutz
  • Sortieren von Müll

Vorteile:

  • Bessere Arbeitsbedingungen durch weniger Feinstaub in der Luft
  • Keine Komplikationen mit Anliegern und Behörden
  • Durch feinen Nebel entsteht keine Nässe am Boden, dadurch keine Schlammbildung
  • Geringer Wasserverbrauch, feine Tropfen halten sich länger in der Luft
  • Personalkosten für herkömmliches Besprühen entfallen
  • Reduzierte Belastung für Mensch und Maschinen
  • Mobiler Einsatz der Staubbindeanlage im Innen- und Außenbereich

Firmeninfo

Skancraft GmbH & Co. KG

Aspertsham 10
D-94081 Fürstenzell

Telefon: +49 (0) 8502 / 2490 10