Gewinnung – Aufbereitung – Abbruch – Brechen und Sieben

Sicherheit rauf, Spritverbrauch runter

Der JCB 457 soll speziell auch durch ein neues Design viele Vorteile für den Arbeitsalltag in der Gewinnung mit sich bringen. Besonderen Wert wurde dabei auf die Konstruktion der Kabine gelegt. Die A-Säulen konnten auf die gesamte Breite des Kabinenhecks erweitert werden. Der Innenraum gewinnt so an Größe und bietet dank Panorama-Windschutzscheibe und optimierten Rückspiegeln eine besondere Rundumsicht auf das Gelände und den Ladevorgang. Und besser sehen bedeutet letztendlich reduzierte Unfallgefahr.

Der 457 ist die erste Maschine von JCB mit der Kabine der neuen Generation »CommandPlus«, die dem Fahrer einen »ultimativen« Komfort bieten soll. Alle Schalter und Zusatzsteuerungen sind an der rechten A-Säule angeordnet, sodass der Bediener einfach auf alle Maschinensteuerungen zugreifen kann. Der 457 verfügt in der Mittelkonsole und oben an der rechten A-Säule jeweils über einen farbigen LCD-Bildschirm, der Zugriff auf die Bedienermenüs sowie auf das Live-Bild der Rückfahrkamera bietet.


Erhöhter Komfort für ermüdungsfreies Arbeiten

In der neuen »CommandPlus«-Kabine kann der Bediener die Lenksäule individuell auf seine Bedürfnisse einstellen. Die Bedienhebel sind direkt in der Armlehne am Fahrersitz befestigt und damit aus jeder Sitzposition bequem erreichbar.

Wer in der Gewinnung arbeitet, ist ständig einem hohen Lärmpegel ausgesetzt. Auch an diesem Punkt setzt die Neukonstruktion des 457 an. Dank der neuen Kabine, dem MTU-Motor, einem bedarfsgeregelten Kühler und dem neu angeordneten Klimaanlagensystem wird die Geräuschentwicklung im Innenraum deutlich verringert. Abschließende Tests zeigen eine Reduzierung von vormals 71 auf nun lediglich 67 dB(A).Tier 4 Final-Motor ohne DPF

Der neue Radlader erfüllt dank 7,7-l-MTU-Dieselmotor die Abgasnorm nach Tier 4 Final – ohne aufwendigen Dieselpartikelfilter. Im Vergleich zum Vorgängermodell bringt der 193 kW (258 PS) starke Motor eine höhere Leistung bei geringerer Drehzahl. Das macht den Motor nicht nur leiser und reduziert Emissionen. Zudem wurde die Abstimmung zwischen Motor, Drehmomentwandler und Getriebe von JCB weiter verfeinert, um den Motor sowohl an das serienmäßige 4-Gang- als auch an das optionale 5-Gang-Getriebe anzupassen. Insgesamt spart der neue Motor in Verbindung mit der verbesserten Getriebeabstimmung nach Anbieterangaben 16 % Kraftstoff.

Der neue 457 ist serienmäßig mit dem JCB-Livelink-Telematiksystem ausgestattet. Dadurch können relevante Daten der Maschine vom Fuhrparkleiter in Echtzeit online abgerufen werden. Hierzu zählen zum Beispiel Verbrauchsdaten, Betriebsstunden und Fehlercodes – aber auch Standortinformationen einschließlich einer Alarmfunktion, die beim Betrieb der Maschine außerhalb zulässiger Zeiten und Zonen sofort eine Meldung per E-Mail oder SMS an den Besitzer sendet.

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss