Messen, Seminare und Termine

Schulung für korrektes Prüfen von Steigtechnik nach DGUV-Richtlinien mit optimiertem Konzept

Am Firmensitz des Steigtechnikherstellers in Wangen im Allgäu vermittelt jetzt ­Diplom-Ingenieurin (FH) Petra Liebsch, Expertin mit über 20-jähriger Erfahrung in den Bereichen Leitern, Tritte, Fahrgerüste, Arbeitssicherheit und Qualität, die ­jeweils aktuellen Vorgaben durch die Informationen der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) für den betrieblichen Einsatz von Steigtechnik. Die Teilnehmer des eintägigen Kompaktseminars erfahren zunächst grundsätzliche Informationen zu den verschiedenen Steighilfen wie Typisierung, Qualitätsmerkmale und -kriterien sowie relevante rechtliche Normen und Rahmenbedingungen.

Wie die betriebliche Steigtechnik nach den DGUV-Handlungsanleitungen korrekt geprüft und wie Leitern, Tritte und Fahrgerüste bestimmungsgemäß und sicher eingesetzt werden, lernen die Teilnehmer nicht nur in der Theorie, betont die neue Seminarleiterin: »Um noch stärker auf die Bedürfnisse der Teilnehmer einzugehen, die Teamarbeit und den Lernerfolg noch besser zu fördern, haben wir in diesem Jahr das Konzept des Seminars komplett überarbeitet. Wir haben die Methoden der Lehrvermittlung optimiert und den praktischen Teil des Seminars deutlich ­ausgebaut. Beispielsweise werden die Leiterprüfungen nun in kleinen Gruppen an jeweils einem Schulungsobjekt direkt von den Teilnehmern durchgeführt und im Anschluss präsentiert. Durch das ›Learning by Doing‹ bleiben die vermittelten ­Inhalte viel besser im Gedächtnis und können im Betrieb später dann viel sicherer ­umgesetzt werden.«

Mitglieder des Verbands für Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz bei der ­Arbeit (VDSI) erhalten für die Teilnahme am Seminar zwei Weiterbildungspunkte im Bereich Arbeitsschutz. Die nächsten Seminartermine: 8. September, 20. Oktober und 17. November, jeweils von 9 bis 15 Uhr. Anfragen und Anmeldung per

E-Mail an kimberley.hohl@hymer-alu.de.

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss