Aktuelles OEM / Maschinen-, Fahrzeug- und Antriebstechnik / Wartung / Pflege / Instandhaltung

Samoa-Hallbauer: Dank Fluid-Management-System den Ölschwund deutlich reduzieren

Das von der spanischen Unternehmensgruppe Samoa Industrials entwickelte und durch Samoa-Hallbauer auf dem deutschen Markt seit 2018 vertriebene Fluid-Management-System NEX U ist durch die Modifikation und Optimierung einzelner Systembestandteile hinsichtlich der Kontrolle von Schmierstoffabgabemengen nun laut Anbieter noch einfacher und transparenter geworden. Ölschwund soll so proaktiv vorgebeugt und auf »null« reduziert werden.

Gegenüber herkömmlichen Öldaten-Management-Systemen sollen Anwender des NEX-U-Systems insbesondere von der verbauten Hybridtechnik zur Systemsteuerung profitieren, bei der sowohl verkabelte Verbindungen als auch kabellose Verbindungen (WLAN/Bluetooth) genutzt werden.

Entwickelt wurde NEX U zur Überwachung und exakten Dosierung von Schmierstoffabgabemengen wie Motor-, Getriebe- und Hydrauliköle. So ermöglicht das System nach Anbieterangaben die Reduktion von Schwundmengen und soll damit maßgeblich zur Kostenreduktion und Gewinnsteigerung des Werkstattbetriebs beitragen. Zum Einsatz kommt NEX U in allen Bereichen, in denen Schmieröle (-stoffe) als Arbeitsmittel Anwendung erfahren. Insbesondere für Nutzfahrzeugwerkstätten, Bau- und Landmaschinenwerkstätten und die Heavy-Duty-Industrie soll das Fluid-Management-System eine profitable Investition darstellen, die sich durch die Verringerung von Schwundmengen und den damit herbeigeführten Kostensenkungen innerhalb kürzester Zeit amortisiert.


Kompakte Einheit

Die Abgabemengen können auf verschiedenen Wegen – beispielsweise per Keypad – eingegeben werden. Eine kompakte Einheit, bestehend aus Impulsgeber, Magnetventil und Elektronikmodul, übernimmt, sobald die gewünschte Abgabemenge erfasst wurde, die Steuerung der Abgabemenge und meldet diese an das System zurück.

Als Highlight des Fluiddaten-Management-Systems gilt die Steuerung der Systemkomponenten, die über verkabelte oder auch drahtlose Verbindungen machbar ist. Individuelle Anforderungen, wie im Hinblick auf zurückzulegende Distanzen zur Schmierstoffabgabe, können so umgesetzt werden.

Auch bietet das System Anwendern die Möglichkeit, Warnmeldungen über kritische Füllstände zu erhalten. Im Bedarfsfall kann NEX U darauf aufbauend auch autonom Nachbestellungen vornehmen. Voraussetzung hierfür ist die Integration in ein vorhandenes Dealer-Management-System.    t

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss LinkedIn