Aktuelles, Arbeitssicherheit - Baustelleneinrichtung

08. November 2017

Remko: Luftentfeuchter für zuverlässiges Trocknen

Remko: Luftentfeuchter für zuverlässiges Trocknen

Feuchteschäden und deren Folgen wollen die Remko-Luft­entfeuchter LTE wirkungsvoll unterbinden. Die Baureihe umfasst drei verschiedene Geräte mit einer Tagesentfeuchtungsleistung von maximal 50, 60 und 80 l/Tag.

Nässe, die in Gebäude eingebracht wird, kann schnell hohe Schäden verursachen sowie Schimmel und Rost zur Folge haben. Die Luftentfeuchter LTE warten hier mit einer wirtschaftlichen Möglichkeit der Raumtrocknung auf, die zudem störungsfrei im Dauereinsatz erfolgen kann.


Im Innern verbirgt sich u. a. ein Rollkolbenverdichter für eine hohe Effizienz der Geräte und ein Staubfilter. Der Verdichter wird, wie Remko betont, durch eine Anlaufverzögerung vor dem Überhitzen geschützt. Remko liefert die Luftentfeuchter LTE steckerfertig für den sofortigen Einsatz. Die elektronische vollautomatische Steuerung erfolgt über ein Bedienfeld. Hier sind ein Hygrostat, Temperaturanzeige, Stunden- und kWh-Zähler integriert.

Als Einsatztemperaturbereich gibt das Unternehmen aus Lage 3 °C bis 32 °C an. Die Leistungsaufnahme beträgt je nach Gerät zwischen 0,63 kW und 0,91 kW. Bauseits ist ein LTE mit 16 A abzusichern. Die Maße betragen 512 x 540 x 795 mm (T x B x H) und das Gewicht liegt zwischen 38,5 kg und 45 kg. Ist ein größerer Einsatz mit mehreren Luftentfeuchtern notwendig, lassen sich die Geräte stapeln. Mit Zubehör wie ­einer Kondensatpumpe werden die LTE ergänzt.    §

Verwandte Artikel

Nach oben
facebook youtube rss