Straßenbau / Tiefbau Titelstory

Oszillation auch für Kompaktwalzen

Rund 30 Jahre, nachdem Hamm mit den ersten Oszillationswalzen die Verdichtungstechnik veränderte, hält diese intelligente Technologie auch in der Gewichtsklasse bis 4,5 t Einzug bei Hamm – mit vier Modellen mit Oszillationsbandage, zu erkennen am »O« im Namen: HD 10 VO (2,6 t), HD 12 VO (2,8 t), HD 13 VO (4 t), HD 14 VO (4,4 t). Die Oszillation erzielt eine sehr schnelle Verdichtungszunahme, denn die Bandagen leiten tangentiale Schubkräfte in das zu verdichtende Material ein, dabei bleiben sie ständig in Kontakt mit dem Boden. Die Kombination aus kontinuierlich wirkender statischer Auflast und den wechselnden dynamischen Scherkräften im Material bewirken eine schnellere, bessere und schonendere Verdichtung. Außerdem passen sich die Amplitude und damit die Verdichtungsleistung automatisch an die vorhandene Steifigkeit an. Im Gegensatz zu den Lösungen anderer Hersteller erzielt Hamm als einziger diesen Effekt ohne teure Elektronik, sondern nutzt stattdessen die physikalischen Gesetze intelligent aus.


Breites Anwendungsspektrum für Oszillationswalzen


Mit dem Bau von Oszillationswalzen in dieser Gewichtsklasse will Hamm den steigenden Ansprüchen an eine hochwertige Verdichtung auch bei kleinsten Flächen Rechnung tragen. Die Oszillation steigert die Qualität und Geschwindigkeit der Verdichtung, Anwendungsbereiche finden sich beispielsweise in den Innenstädten: Auf engen Baustellen konnten die Tandemwalzen bisher nur statisch arbeiten. Hier verdichten Oszillationswalzen nun dynamisch, die Oszillation belastet weder Gebäude noch Rohrleitungen unterhalb der Fahrbahn durch Schwingungen. Gleichzeitig erzielt man jedoch eine höhere Verdichtungswirkung in kürzerer Zeit.Die Oszillation optimiert auch die Verdichtung an Nahtstellen zu vorhandenen Fahrbahnbelägen. Diese Bereiche erforderten bislang bei Kleinst­reparaturen oder der Verdichtung entlang des Bordsteins besondere Vorsicht. Mit Oszillationsbandagen kann dort nun dynamisch und damit wirkungsvoller als bisher verdichtet werden, weil diese Technologie den kalten Asphalt nicht zerstört. Bei der Verdichtung von DSH-V-Belägen und anderen dünnen Asphaltschichten macht sich die hohe Verdichtungsgeschwindigkeit positiv bemerkbar. Zusätzliches Plus der Oszillationswalzen: Sie arbeiten auch auf abgekühltem Asphalt noch sehr effizient. Eine weitere Anwendung ist die Verdichtung von offenporigen Asphalten. Hier kommt insbesondere der HD 14 VO große Bedeutung zu, weil sie mit einer geringen statischen Linienlast bei großer Arbeitsbreite eine hohe Flächenleistung erbringt.


Nicht zuletzt optimiert die Oszillation auch viele Anwendungen im GaLaBau: Wassergebundene Wegedecken oder Radwege aus Asphalt können mit den neuen Walzen erheblich effizienter verdichtet werden als bisher.



































Technik-Fakten Oszillationswalzen der HD-Compact-Line
HD 10 VOHD 12 VOHD 13 VOHD 14 VO
Gewichtsklasse (t):2,52,54,04,0
Bandagenbreite (m):1,001,201,301,38
Motorleistung (kW):23233535
Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss