GaLaBau – Kommunaltechnik Titelstory

Noch mehr Kraft und Präzision für die Kompaktbagger

Die Kompaktbagger ECR35D und ECR40D sind mit kurzem Schwenkradius für Arbeiten konzipiert, die verstärkte Ausbrechkraft und höchste Präzision auch unter beengten Platzverhältnissen erfordern. Ihre Ausbrechkraft beträgt 3 072 bzw. 3 289 daN, die Ausreißkraft 2 066 bzw. 2 371 daN. Der EC35D und hat einen ähnlichen Aufbau wie die beiden Kurzheckmodelle und bietet dabei ein hohes Maß an Komfort, Leistung und Flexibilität. Einfache Wartung, Vielseitigkeit und höhere Effizienz sollen die neuen Kompaktbagger bei zahlreichen Anwendungen künftig noch produktiver machen.

Die neuen Volvo-Bagger der 3-t- und 4-t-Klasse haben stabile, geräumige und komfortable Kabinen und sind serienmäßig mit FOPS-, ROPS- und TOPS-Sicherheitsstruktur versehen, die Verletzungen durch herabfallende Gegenstände sowie das Überschlagen oder Umkippen verhindert. Eine große Tür und die drei Zugangspunkte ermöglichen einen sicheren Ein- und Ausstieg. Für einen ruhigen, gleichmäßigen Betrieb auch bei Stößen und Schlägen sind Konsole, Joysticks und Sitz gemeinsam an einer Aufhängung befestigt, um Stöße und Schwingungen aufzunehmen und dem Fahrer ein ermüdungsfreieres Arbeiten zu ermöglichen. Sowohl das konventionelle Baggermodell als auch die beiden Maschinen mit kurzem Schwenkradius wollen dank großflächiger Verglasung mit einer hervorragenden Rundumsicht aufwarten.


Kleine Maschinen, große Leistung

Der EC35D verbindet den neuen Volvo-Motor D1.8A gemäß Stufe IIIA mit einem Hydrauliksystem, das für eine hohe Leistung und einen einwandfreien Betrieb steht. Die Fingerspitzen-Bedienelemente mit elektro-proportionaler Steuerung am Joystick erleichtern die Arbeit dank präziser und einfacher Steuerung.

Der kurze Schwenkradius und die Anordnung des Auslegerzylinders links unter der Kabine prädestiniert die neuen Kurzheckbagger ECR35D und ECR40D für Arbeiten unter beengten Platzverhältnissen. Da Schwenkarm und -zylinder sowie das Kontergewicht bei Querstellung innerhalb der Spurbreite bleiben, verringert sich die Gefahr einer Beschädigung der Maschine und der unmittelbaren Arbeitsumgebung. Die Schwenkbewegung und der Auslegerversatz werden simultan gesteuert, sodass sich die Maschine leicht und schnell in die richtige Stellung bringen lässt.


Wartung leicht gemacht

Motorhauben, die sich weit öffnen lassen, ermöglichen einen bequemen Zugang zu den Servicepunkten und den täglichen Kontrollpunkten, während die Kraftstoff- und Hydraulik-Einfüllstutzen auf der Rückseite gut geschützt sind. Die Prüfung des Hydraulikölstandes und das Nachfüllen erfolgen über einen durchsichtigen Behälter, durch den eventuelle Verschmutzungen schnell erkennbar sind und der zudem als Filter dient, wenn der Tank nachgefüllt wird.

Alle Filter sind wartungsfreundlich in Gruppen angeordnet und die Servicepunkte bequem vom Boden aus erreichbar. Die Schmierintervalle wurden auf 50 Stunden erweitert, sodass weniger Zeit für die tägliche Wartung erforderlich ist.

Volvo hält ein umfassendes Angebot an Anbaugeräten und kundenspezifischen Lösungen bereit, die diese neuen Maschinen zusätzlich aufwerten, dazu gehören mechanische oder hydraulische Schnellwechsler, hydraulische Greifer, Hammer oder Löffel.

Nach oben
facebook youtube twitter rss