Namen und Neuigkeiten

Neues Entwicklungsprüffeld in Friedrichshafen – 60 Millionen Euro für Motoren der Zukunft

In der ersten Ausbaustufe entstehen das Hauptgebäude und drei Prü̈fstände, die fü̈r Motoren mit jeweils bis zu 2500 kW Leistung ausgelegt sind. Dazu kommt ein Betriebsgaslager fü̈r verschiedene Verbrennungsgase zum Prü̈fen neu entwickelter Gasmotoren, die als Alternative zu Dieselmotoren an Bedeutung gewinnen. Die Kosten fü̈r die erste Ausbaustufe belaufen sich auf knapp 40 Mio. Euro. Sie soll bis Ende 2014 abgeschlossen sein.


In der zweiten Ausbaustufe beabsichtigt MTU, drei weitere Entwicklungsprü̈fstände fü̈r Motoren bis zu 4500 kW Leistung und einen Schwenkprü̈fstand einzurichten. Diese Ausbaustufe soll zum Ende 2015 fertiggestellt sein und knapp 22 Mio. Euro kosten. Auf den sieben geplanten Versuchsprü̈fständen können Gas- und Dieselmotoren der MTU-Baureihen 1600, 2000 und 4000 getestet werden. »Mit diesen Prü̈fständen entwickeln wir neue Baureihen und ganz besonders den Gasmotor fü̈r Schiffe und Schienenfahrzeuge als Motor der Zukunft«, sagt Ulrich Dohle, Technikvorstand der Tognum AG. Dohle: »Das ist eine wichtige Ergänzung unserer Prü̈fstände in Augsburg, wo wir Gasmotoren fü̈r den stationären Betrieb entwickeln.«


Fü̈r den Betrieb der neuen Prü̈fstände benötigt das Unternehmen 20 zusätzliche Mitarbeiter.


Die Tognum-Gruppe gehört mit ihren Geschäftsbereichen Engines und Onsite Energy zu den fü̈hrenden Anbietern von Motoren und Antriebssystemen fü̈r Anwendungen abseits der Straße sowie von dezentralen Energieanlagen. Basis hierfü̈r sind Dieselmotoren bis 10000 kW, Gasmotoren bis 2150 kW und Gasturbinen bis 45000 kW. Das Produktportfolio des Geschäftsbereichs Engines umfasst MTU-Motoren und Antriebssysteme fü̈r Schiffe, schwere Land- und Schienenfahrzeuge, militärische Fahrzeuge sowie fü̈r die Öl- und Gasindustrie. Zum Bereich Onsite Energy gehören die dezentralen Energieanlagen der Marke MTU Onsite Energy. Sie umfassen Dieselaggregate fü̈r Notstrom, Grund- und Spitzenlast sowie Blockheizkraftwerke zur Kraft-Wärme-Kopplung auf Basis von Gasmotoren und/oder Gasturbinen. Darü̈ber hinaus sind Einspritzsysteme von L’Orange Bestandteil des Tognum-Produktportfolios. Tognum erzielte im Geschäftsjahr 2012 einen Umsatz von rund 3,015 Mrd. Euro und beschäftigt mehr als 10000 Mitarbeiter. Mit 24 vollkonsolidierten Gesellschaften, mehr als 140 Vertriebspartnern und ü̈ber 500 autorisierten Händlern an rund 1200 Standorten verfü̈gt Tognum ü̈ber eine globale Fertigungs-, Vertriebs- und Servicestruktur. Seit Mitte März ist die Tognum AG eine hundertprozentige Tochter der Engine Holding GmbH, ein Joint Venture der Daimler AG und Rolls-Royce plc.

Nach oben
facebook youtube twitter rss