Namen und Neuigkeiten

Neuer Europa-Firmensitz in den Niederlanden eröffnet

Das neue Europa-Hauptquartier soll eine wichtige Rolle in der künftigen Expansionsstrategie von Kobelco spielen und als Zentrale für Vertrieb und Marketing, Technischen Kundendienst und Ersatzteillager dienen. Von Almere aus werden künftig Kunden in Europa, dem Mittleren Osten, Afrika sowie den GUS-Staaten betreut. Die neue Zentrale bietet ein Ersatzteillager von 4 000 m2, Büroflächen von 1 300 m2 sowie ein Trainingscenter.


»Wir freuen uns sehr darüber, nach zehn Jahren unsere Kunden wieder direkt zu betreuen«, sagt Makoto Kato, KCME Managing Director. Man werde künftig nicht nur schneller reagieren können, es werde nun auch möglich, weitere Produkte zu entwickeln, die den jeweiligen Marktanforderungen besser entsprächen. »Die neue Zentrale wird unseren Markennamen und unsere Präsenz als ein führender Baumaschinenproduzent stärken. Unsere Mitarbeiter können künftig viel enger mit unseren Kunden zusammenarbeiten und detaillierteres Wissen über die Bedürfnisse der lokalen Märkte erlangen«, so Kato weiter. Das Unternehmen werde den Schwerpunkt auf Raupenbagger legen, die bekannt seien für ihre Kraftstoff­effizienz und ihr Leistungsvermögen. Kobelco bietet Raupenbagger in Klassen von 1 t bis 50 t an.

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss