Aktuelles

Neue Werksniederlassung in Erlangen eröffnet

Das Case-Team präsentierte die ­gesamte Palette an Case Baumaschinen, vom Minibagger über Radlader bis zum neuen Mobilbaggermodell. Zudem stellte es die umfassenden Ersatzteil- und Service-Leistungen vor und informierte über Finanzierungsmöglichkeiten. Im Case-Showtruck führten die Besucher Fachgespräche mit den Case-Produktspezialisten und schauten sich die neusten Produktvideos an. Der Standort in Erlangen wurde vor der Eröffnung umfassend renoviert. Direkt an der A 3 gelegen, verfügt die Niederlassung über ein ­eigenes Vorführgelände, eine Waschhalle, ein Ersatzteil-Lager und eine komplett ausgerüstete Werkstatt mit vier Reparaturboxen.


Begleitet wurde die Veranstaltung von CNH-Store-Director Steffen Thierfelder, der seit Januar für die Leitung aller CNH-Niederlassungen in Deutschland zuständig ist. Wie Thierfelder erklärte, verstärkt Case mit der neuen Niederlassung im mittelfränkischen Erlangen sein Vertriebsnetz, um so die Kunden in Bayern nachhaltig zu unterstützen.Auch Niederlassungsleiter Peter Straßer unterstrich die Bedeutung des Standorts: »Wir freuen uns, nun noch näher an unseren Kunden zu sein. Bayern ist für uns ein wichtiger Markt, und unsere Niederlassung in Erlangen ist perfekt auf Kundenwünsche zugeschnitten. Hier bieten wir ab sofort auf 20 000 m² schnelle Erreichbarkeit, ein Team mit langjähriger Erfahrung, gute Vorführmöglichkeiten und einen ausgezeichneten Service.« Thierfelder hat vollstes Vertrauen in sein Team: »Mit Peter Straßer konnten wir einen absoluten Vollprofi für uns gewinnen«, so Thierfelder. »Er kennt die Baumaschinenbranche der Region seit über zwölf Jahren und berät seine Kunden mit großer Sachkenntnis.«


Der Tag der Offenen Tür in Erlangen war ein Erlebnis für die ganze Familie. Zahlreiche mutige Teilnehmer bewiesen sich beim Case-Rodeo. Dabei galt es, einen Bagger zu führen und dabei verschiedene Geschicklichkeitsspiele zu meistern. Der Gewinner nimmt im Herbst am großen Case-Rodeo-Finale in Paris teil.

»Gemeinsam packen wir’s!«

Das Case-Team dachte aber auch an die Familien, denen es aufgrund der Hochwasserkatastrophe nicht gut geht. Unter dem Motto »Gemeinsam packen wir’s!« übernimmt die Case-Niederlassung in Erlangen eine längerfristige Patenschaft für eine vom Hochwasser betroffene Familie in Deggendorf. Um so schnell wie möglich Hilfe zu leisten, übergab Niederlassungsleiter Straßer bereits am Wochenende eine Sofortspende von 5 000 Euro. Gleichzeitig schicke Case Erlangen bereits einen Mobilbagger und einen Radlader nach Deggendorf, um die Wiederaufbauarbeiten zielgerichtet zu unterstützen. An der Aktion beteiligte sich spontan auch die Firma NBM, ein Fachhändler für Anbaugeräte aus der Region Erlangen. Inhaber Sebastian Nolting stellte kurzfristig einen Abbruchgreifer zur Verfügung, der nun gemeinsam mit den Case-Maschinen in Deggendorf zum Einsatz kommen wird.

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss LinkedIn