Aktuelles

Neue fahrbare Bau-Kompressoren für Drott in Österreich

Mit zwölf Niederlassungen davon neun in Österreich sowie zwei in der Schweiz und ­einer in Deutschland ist das Unternehmen gut aufgestellt. Der Mietpark, der mehr als 2 000 Baumaschinen umfasst, wurde jetzt um sechs weitere Baukompressoren auf rund 100 Maschinen erweitert. Unter den neuen Kompressoren, die speziell für den Sand- und Trockeneisstrahleinsatz ausgelegt sind, ist mit der C 200 TS-24 auch ein Hochdruckgerät mit 24 bar Betriebsdruck. Alle Neumaschinen sind mit Nachkühler zur Trocknung der Luft und Wärmetauscher zur Aufheizung der Druckluft ausgestattet.


Dank der starken Präsenz bietet Drott den Kunden im Bedarfsfall einen schnellen Service und bringt als Betreiber von Mobilkompressoren großes Praxiswissen in die Beratung ein. Zudem gibt es im Mietpark keine Kompressor-Engpässe. Um auf Markterfordernisse schnell reagieren zu können, ist das Neugerätelager immer gut bestückt und gegebenenfalls werden Neugeräte in den Mietpark übertragen. Als Experte für Miete und Leasing bietet Drott zudem verschiedenste Möglichkeiten der Finanzierung von Neugeräten an. Mit diesen Faktoren nimmt Drott als Vertriebspartner eine wichtige Rolle im europäischen Mobilkompressoren-Geschäft von CompAir ein. CompAir, ein Unternehmen der weltweit tätigen Gardner Denver-Gruppe, bietet ein umfassendes Portfolio an Kompressorentechnologien und Aufbereitungsprodukten.

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss LinkedIn