Aktuelles OEM, Maschinen-, Fahrzeug- und Antriebstechnik – Wartung, Pflege, Instandhaltung

Motec: Praxisorientierte Prozesse zur Maschinensicherheit

Mit intelligenten Digitalkameras von Motec lassen sich Prozesse zur Maschinensicherheit und zur BIM-Integration einer digitalisierten Baustelle ­unterstützen. Das Unternehmen hat diesen Ansatz erst kürzlich auf der Bauma demonstriert.

Im Rahmen eines Modellaufbaus stellte Motec in München die unterschiedlichen Funktionalitäten vor, wie die Erkennung von Personen und Gegenständen im Gefahrenbereich einer Baumaschine oder eines Krans. Die Digitalkameras von Motec können per ID-Tag, QR-Code, Barcode oder über die jeweilige Geometrie angelieferte und gelagerte Bauelemente identifizieren und deren Größe und Gewicht registrieren.

Weitere Eigenschaften der Motec-Ethernet-Kameras sind das Überprüfen der optimalen Auflastung des Krans oder das Anzeigen der Einschwenkposition für das Bauteil in der Gesamtkonstruktion. Die Informationen werden über genormte Schnittstellen auf Monitore ausgegeben und somit an den Kranführer weitergegeben.

Die vollständige Visualisierung aller Informationen, inklusive der Warnungen vor Gefahren, machen es Maschinenführern einfacher, die gesamten Vorgänge in der Bauphase sicher, präzise und termingerecht auszuführen und dies zugleich als Nachweis zu dokumentieren.    t


 

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss