GaLaBau / Kommunaltechnik

Mit vielen Neuheiten glänzen

Der 1CXT, das kleinste Modell der JCB-Baggerlader-Familie wurde überarbeitet und soll mit üppiger Funktionsvielfalt auffahren. Mit seiner Kompaktheit und der Fähigkeit, sich 360° um die eigene Achse zu drehen, bringt der 1CXT die Leistung und Funktionen ­eines Baggerladers auch an bisher unzugängliche Einsatzorte. Dank seiner Raupe bietet der 1CXT eine hervorragende Traktion im Gelände und ist daher auch auf weichen Böden und an Hängen sicher unterwegs. Der Teleskopstiel am Heck erlaubt eine größere Grabtiefe und ermöglicht beispielsweise auch das Beladen von Lkw. Durch das mit einem Servo-Joystick gesteuerte hydrostatische Antriebssystem ist in beide Fahrtrichtungen eine volle Leistungsabgabe möglich und dank seines universellen Schnellwechselsystems ist der 1CXT schnell um vielfältige Anbaugeräte erweiterbar.86C und 85Z – Kompaktbagger

im neuen Design

Die neuen 8-t-Bagger 85Z mit Nullheck-Überstand und 86C mit konventionellem Heck sind die ersten JCB-Bagger der neuen New-Edge-Design-Generation.

Hinter dem Design der Stahlblech-Karosserie verstecken sich neben einer höheren Versteifung und dem damit erweiterten Schutz weitere technische Tugenden: Mit 65 kN Zugkraft, 44 kN Löffel-Reißkraft, 2 m Ausladung und neuer Grabgeometrie sollen die Midibagger Maßstäbe setzen. Wahlweise ist auch ein Verstellausleger verfügbar, der besonders für das Graben nahe am Unterwagen ideal ist. Außerdem können beide mit 4-Wege-Planierschild ausgerüstet werden. Tief herunter gezogene Scheiben versprechen beste Rundumsicht aus der Kabine.

Der Antrieb erfolgt durch einen 45 kW/61 PS starken »JCB Diesel by Kohler«-Motor. Mit Tier-4-Final-Technologie ohne Dieselpartikelfilter reiht er sich in das JCB-eigene Motorenkonzept ein, das auf ein hoch effizientes SCR-System zur NOx-Reduzierung setzt. Rund 10 % Sprit soll der Kohler-Motor durch eine besondere Verbrennungstechnologie einsparen helfen, da er bereits bei niedriger Drehzahl seine hohe Leistung entfaltet.Neuer Kompaktradlader 407

Die Erhöhung der Motorleistung um 3 % auf 48 kW (64 PS) gegenüber seinem Vorgänger und die Wasserkühlung des »JCB Diesel by Kohler«-Motors verleihen dem kompakte Radlader 407 mehr Spritzigkeit und eine dynamischere Kraftübertragung. Außerdem ist er mit einem optionalen Schnellläuferversion bis 40 km/h verfügbar. Durch die daraus resultierende dynamischere Kraftübertragung ist dies eine ideale Variante für den Anhängertransport oder das Fahren zwischen verschiedenen Einsatzorten. Der 407 profitiert von einem neu gestalteten heckseitigen Fahrgestell, an das eine Anhängerkupplung oder verschiedene Arbeitsgeräte angebaut werden können. Noch vielseitiger wird der Einsatz von Anbauwerkzeugen durch die optionalen hydraulischen Hi-Flow-Zusatzkreise, die einen erhöhten Ölförderstrom bieten und damit den Betrieb leistungsfordernder Geräte erlauben.


GaLaBau

JCB

Halle 6, Stand 103

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss LinkedIn