Verkehrswegebau / Tiefbau

Mit dem FDVK-Navigator den Endkunden im Blick

Von Michael WulfMit der Thematik FDVK ­(Flächendeckende Dynamische Verdichtungskontrolle) beschäftigt sich Völkel schon seit mehr als 20 Jahren und hat seine große Kompetenz in der Verdichtungsmesstechnik als Erstausrüster von Verdichtungsmaschinen unter Beweis gestellt. Neu ist seit vergangenem Jahr, dass Völkel mit dem FDVK-Navigator sowohl im Erdbau als auch im Asphalteinbau europaweit eine Nachrüstung mit FDVK für Endkunden anbietet (das bau­MAGAZIN berichtete bereits in Heft 11/2016, Seite 38).

»Wir haben in diesem Segment nachweislich ein großes Know-how und sind wirklich kein Newcomer«, betont Dirk Jansen und verweist auf den Mehrwert, den der nachträgliche Einbau von FDVK bietet. »Der Bauunternehmer kann damit die Qualität des Bauvorhabens vor allem dahin gehend verbessern, dass die Logistik auf der Baustelle wesentlich effizienter funktioniert und die technischen Risiken minimiert werden«, ergänzt Dietmar Köhler, der seit vergangenem Jahr den FDVK-Vertrieb bei Völkel verantwortet.

»Große Flexibilität«


Neben der Tatsache, dass man bislang als einziger herstellerunabhängige Anbieter ein solches System entwickle und produziere, biete Völkel mit dem FDVK-Navigator noch einen weiteren Vorteil, so Köhler: »Mit unserem System kann der Endkunde Verdichtungsmaschinen verschiedener Marken bestücken, denn es ist kompatibel für alle Walzen und Anwendungen. Und von dieser großen Flexibilität profitiert natürlich der Endkunde.« Die Resonanz auf den FDVK-Navigator sei nach der Premiere auf der Bauma im vergangenen Jahr »ausgesprochen positiv« gewesen, so Jansen. Weshalb er auch optimistisch ist, mit diesem Angebot den Umsatzanteil der Verdichtungssparte im Unternehmen von derzeit rund 25 % in Zukunft signifikant zu erhöhen. »Wenn es uns gelingt, im Endkundengeschäft mit dem FDVK-Navigator zwischen 35 % und 40 % im Bereich Verdichtung zu erwirtschaften, dann wird auch der Anteil des Verdichtungsumsatzes am Völkel-Gesamtumsatz wesentlich größer und bedeutsamer. Und das ist unser Ziel.«

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss