Namen und Neuigkeiten

Martin Friedl ist neuer Geschäftsführer

Die Marktregion Zentraleuropa von Sandvik Construction umfasst die deutschsprachigen Länder sowie weitere angrenzende mittel- und südosteuropäische Staaten. Nicht zuletzt aufgrund des Aufschwungs am deutschen Markt und dem Entwicklungspotenzial der osteuropäischen Regionen sieht hier Sandvik große Möglichkeiten. Mit langjährigen Erfahrungen innerhalb der Bauindustrie und in der Sandvik-Organisation bringe Friedl, so teilt das Unternehmen mit, beste Voraussetzungen für seine neue Position mit, um diese vielversprechenden Marktchancen optimal zu nutzen.

Der Produktprogramm Sandvik Construction innerhalb der Sandvik-Gruppe umfasst Gesteinswerkzeuge, Bohrgeräte, Hydraulikhammer, Anlagen für das Schüttgut-Handling sowie Brech- und Siebanlagen. Mit etwa 3 200 Beschäftigten erwirtschaftete Sandvik Construction im Jahr 2013 einen Umsatz von umgerechnet mehr als 935 Mio. Euro.

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss LinkedIn