Aktuelles

Lynch investiert für Londoner Crossrail-Projekt

Viele der Anbaugeräte aus der aktuellen Lieferung, die fünf mittelschwere Hydraulikhämmer MB 1200E, sechs mittelschwere Hydraulikhämmer MB 750E, zehn leichte Hydraulikhämmer SB 302 und einen Verdichter HC 350 umfasste, sind bereits beim Crossrail-Projekt im Einsatz, das unter anderem den Bau von 42 km neuer Bahntunnels im Untergrund von London vorsieht. Ein wesentlicher Teil der nächsten Bestellung ist für den Bau eines neuen Kernkraftwerks bei Bristol eingeplant.


»Wir haben uns für die Investition in Maschinen von Atlas Copco entschieden, weil eingehende Tests ihre ausgezeichnete Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit auch unter härtesten Betriebsbedingungen bestätigt haben«, so Merrill Lynch, Operations Director von Lynch Plant. »Und genau das erwarten unsere Kunden mit Recht von uns. Verlässlichkeit und Robustheit ist beim Crossrail-Projekt besonders wichtig. Die großen Staubmengen und hohen Temperaturen in den Tunnels schaffen für alle Baumaschinen ein enorm schwieriges Betriebsumfeld.


Die Anbaugeräte von Atlas Copco werden Seite an Seite mit den großen Tunnelbohrmaschinen eingesetzt und müssen mit deren Tempo Schritt halten können. Als Pluspunkt der eingesetzten Produkte von Atlas Copco zählt auch ihr niedriger Geräuschpegel. Ein erheblicher Teil der Tunnelarbeiten erfolgt unterhalb von Wohn- und Geschäftsgebäuden, hohe Lärmpegel sind deshalb nicht vertretbar.


»Wir arbeiten mittlerweile seit mehr als einem Jahrzehnt mit Atlas Copco Geräten«, so Merrill Lynch. »Nach unserer Erfahrung sind sie vielleicht nicht immer die billigsten in der Anschaffung, aber immer die besten. Und da Lynch ganz klar bestrebt ist, den höchsten Anforderungen und Erwartungen unserer Kunden gerecht zu werden, sind Produkte von Atlas Copco für uns zweifellos die beste Wahl.«

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss LinkedIn