Aktuelles, Hochbau (Schalung/Gerüste/Beton)

13. November 2017

Linden Comansa: Mit neuer Kabine Produktivität und Komfort im Blick

Linden Comansa: Mit neuer Kabine Produktivität und Komfort im Blick

Der Turmkranhersteller Linden Comansa stellt ein neues geräumigeres Kabinenmodell vor, das für den Kranführer mit einem optimalen Überblick über den Arbeitsbereich aufwartet. Neben der Frontpartie der Cube-Kabine sind auch die Seiten und der untere Bereich vollverglast. Bei Kranen mit Wippausleger ist zudem der obere Bereich der neuen Kabine zusätzlich verglast.

Das Kabinendesign in Würfelform und mit Flachglas dient nicht nur der Ästhetik, sondern auch der maximalen Raumnutzung, die mit gewölbten Vorderseiten oder abgeschrägten Glasscheiben nicht erreichbar war. Dank des Würfeldesigns war eine intelligentere Anordnung aller Elemente der Kabine möglich und es wurde mehr Raum für die Ergonomie des Kranführers gewonnen, sodass auch eine zweite Person Platz in der größeren Kabine finden kann.


Krane von Linden Comansa sind auf der ganzen Welt im Einsatz, weshalb bei der Gestaltung der Cube-Kabine extreme Temperaturbedingungen von Kälte bis Hitze berücksichtigt wurden. Ein weiteres Ziel beim Design des Arbeitsplatzes war die einfache Wartung. Die Glasscheiben sind bei Bedarf leicht austauschbar und sind weltweit erhältlich, da sie keiner individuell gewölbten Form folgen.

Zwei Größen

Die neue Kabine wird in den Größen L und XL verfügbar sein, die serienmäßig in den meisten Kranen von Linden Comansa eingesetzt werden. In der kleineren Baureihe der Modelle 11LC132, 11LC90 und der Serie LC500 wird vorerst die aktuelle, kleinere Kabine beibehalten. Die neuen L- und XL-Kabinen sind etwas größer als die bisherigen, weshalb sie nicht in den bereits ausgelieferten Turmkranen installiert werden können. Die Kabine der Größe XL wird ab Oktober und die Größe L ab November lieferbar sein.    §

Verwandte Artikel

Nach oben
facebook youtube rss