Aktuelles GaLaBau – Kommunaltechnik

Leh: Schnell wechseln – mechanisch, hydraulisch und vollhydraulisch

Mehr als 45 Jahre Erfahrung in der Herstellung von Anbauwerkzeugen für Baumaschinen kann das Unternehmen LEH vorweisen. Neben Baggerlöffeln, Schaufeln oder Sonderkonstruktionen richtet der Hersteller aus ­Birkenfeld/Nahe seit über 25 Jahren ein besonderes Augenmerk auf seine Schnellwechseleinrichtungen für Bagger.

Die LEH-Schnellwechseleinrichtungen können in mechanischer oder hydraulischer wie auch in der vollhydraulischen Ausführung ohne Umbau der vorhandenen Anbauwerkzeuge passend zu dem jeweiligen Baggertyp eingesetzt werden. Dies betrifft die klassische Nachrüstung von vorhandenen Baggern mit dem LEH-Schnellwechselsystem ebenso wie die Ausrüstung von neuen Baggern mit LEH-Schnellwechseleinrichtungen. Diese werden dann gegebenenfalls auch so konstruiert, dass vorhandene Festanbauwerkzeuge auch am neuen Bagger Verwendung finden können. Gerade teure Anbauwerkzeuge können damit ohne kostspielige Anpassung der Aufhängung an ein spezielles Schnellwechselsystem in Verbindung mit dem LEH-Schnellwechsler weiter verwendet werden.

Grundsätzlich ist es möglich, die Schnellwechseleinrichtungen nach vorgegebenen Bolzenabständen und Bolzendurchmessern zu fertigen, sodass es grundsätzlich möglich wird, die jeweils vorhandenen Bolzenabstände aufzunehmen.

Schmale Baubreite

Als Vorteil beispielsweise der vollhydraulischen Ausführung LEH-Plus gilt ebenso eine schmale Baubreite, die es auch ermöglicht, schmale Anbauwerkzeuge zu verwenden, ohne dass die Grabtiefe eingeschränkt würde. Der LEH-Schnellwechsler – nicht breiter als eine originale Löffelaufhängung – kann unterschiedliche Bolzenabstände von ± 25 mm mechanisch ausgleichen. Bei größeren Abweichungen sind entsprechende Sonderkonstruktionen möglich.

In vielen Fällen, abhängig von der gleichen Stiel- und Koppelbreite sowie gleichem Bolzendurchmesser, ist der Einsatz von Löffeln auch als Hoch­löffel möglich.

Die LEH-Schnellwechseleinrichtungen sind so konstruiert, dass bei der mechanischen Version die Spindel vor Schmutz und Wasser geschützt vollständig gekapselt im Verriegelungsschuh integriert ist. Die hydraulische Variante LEH-SW verfügt zusätzlich über eine mechanische Sicherung und eine optische Verriegelungsanzeige.

Das Verriegelungssystem sorgt für einen spielfreien Sitz, was den Verschleiß minimieren hilft. Die vordere und hintere Aufnahmeklaue ist als konischer Festsitz ausgebildet und zur automa­tischen Nachspannung bei jedem Werkzeugwechsel geeignet.

Die LEH-SW bestehen aus einer komplett geschweißten Stahlkonstruktion deren Regeneration bei Verschleiß leicht möglich und nach Herstellerangaben auch noch nach längeren Einsatzzeiten kostengünstig auszuführen ist. Ältere sowie neuere mechanische Schnellwechseleinrichtung können auch nachträglich auf hydraulische oder vollhydraulische Funktion umgebaut werden.     t


 

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss