Bau- und Nutzfahrzeuge

Ladung sichern – effizient und zuverlässig

Etwa ein Viertel der Lkw-Unfälle geschehen aufgrund mangelhafter oder ungesicherter Ladung, so sagen statistische Erhebungen. Die Dunkelziffer ist größer, denn häufig wird die Unfallursache nicht als solche festgestellt oder der Unfall blieb ungemeldet. Im Umkehrschluss heißt das: Mindestens ein Viertel der Lkw-Unfälle dürften entsprechend vermeidbar sein.

»Aus der Praxis für die Praxis«l


Das Thema ist jedoch komplexer, als man zunächst denken mag. Beim Anfahren, Abbremsen und bei Kurvenfahrten wirken verschiedene Kräfte auf die Ladung. Besonders gefährlich ist auch eine falsche Lastverteilung, die ein Aufschaukeln oder Ausbrechen des Fahrzeuges zur Folge hat. Die Schulungen der ­DEKRA ­Akademie orientieren sich am ­Slogan »Aus der Praxis für die Praxis«: Sicherungsmaßnahmen müssen wirtschaftlich sein, damit sie konsequent angewendet werden.

Am Anfang stehen die rechtlichen Grundlagen: Wer muss ­sichern, und wer ist im Fall mangelnder Sicherung haftbar zu machen? Im Grundsatz liegt die Verantwortung für die Transportsicherheit beim Verlader und für die Verkehrssicherheit beim Fahrer. Doch tragen alle am Transport Beteiligten – Fahrer, Verlader, Absender oder Frachtführer – einen gewissen Anteil der Verantwortung. Im Seminar der DEKRA Akademie wird erklärt, wer wann wofür haftet, damit der Fahrer auch rechtlich auf der sicheren Seite ist. Fehlende oder mangelnde Ladungssicherung ist kein Kavaliersdelikt sondern kann bei einem gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr auch schnell zur Straftat werden.

Physikalische Berechnungenl in den Alltag integrierenl

Ladungssicherung hat viel mit Physik zu tun – doch wie sind physikalische Berechnungen in den Alltag zu integrieren? Kein Fahrer hat die Zeit und die Möglichkeit, intensive Berechnungen während der Beladung durch zu führen. Hier bedarf es »Faustregeln«, um die Sicherheit zu garantieren. Ein anderer wesentlicher Punkt ist die optimale Lastverteilung, doch der Fahrer soll nach Kundenaufträgen beladen, wie bekommt man Beides unter einem Hut? In den Seminaren werden Tipps erarbeitet, wie man dies erreichen kann.

Bei der DEKRA Akademie werden außer der Berechnung von Hand auch Apps vorgestellt, die einen sogenannten Lastverteilungsplan erstellen können. Im Alltag muss zügig gearbeitet werden. Schnelle, aber korrekte Überschlagsrechnungen und geeignete technische Hilfsmittel machen die optimale Lastverteilung erst praktikabel.

Das Risiko für Gesundheit und Leben des Fahrers oder des Verladers wird hier oft unterschätzt. Beim Be- und Entladen – und nicht etwa im Straßenverkehr – geschehen die meisten Unfälle mit Personenschaden. Kippgefährdete Ladungen und die richtige Nutzung von Sicherungsmitteln und Hilfsmitteln bekommt hier besonderes Augenmerk.

Aber es bedarf auch ein entsprechendes Wissen über die Fahrzeuge und Aufbauten: Wie groß ist die Belastbarkeit der verschiedenen Aufbauten – Stirn-, Rückwand und Seitenwände?.

Im Seminar werden theoretische Kenntnisse praktisch vertieft: Wie verwendet man die verschiedenen Zurr- und Hilfsmittel richtig, wie funktioniert Kraft- und formschlüssige Ladungssicherung? Wir wird ein Minibagger gesichert?

Auch Spezialfälle werden angesprochen: die richtige Sicherung von Schwerlast, Lang- und Kurzholz, Deckenelementen aus Beton, Flüssigkeiten sowie Fließ- und Schüttgut.

Ladungssicherungsfakten

Checkliste zur Ladungssicherung

> Passt der Aufbau zur Ladung?

> Wie groß ist die Belastbarkeit der Stirn-, Seiten- und Heckwand?

> Sind ausreichend Zurrpunkte mit entsprechender Belastbarkeit vorhanden?

> Wie ist die Platzierung der Ladung auf der Ladefläche (Lastverteilungsplan)?

> Sind ausreichend geeignete Zurrmittel und Hilfsmittel vorhanden?

> Während des Transport: Zurrmittel nochmals überprüfen.

Das Unternehmen


Als traditionell eng mit der Transportbranche verbundener Bildungsanbieter, setzt die DEKRA Akademie seit Jahren auf umfassende, praxisorientierte Ladungssicherungs-Seminare für Kraftfahrer, Fahrzeughalter, Verlader oder Fuhrparkverantwortliche. Ordnungsgemäße Ladungssicherung reduziert Transportschäden, Unfall- und Folgekosten und vermeidet empfindliche Bußgelder. Die DEKRA Akademie steht für über 30 Jahre Erfahrung in der Aus- und Weiterbildung und zählt zu den größten privaten Bildungsunternehmen in Deutschland.

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss