OEM, Maschinen-, Fahrzeug- und Antriebstechnik – Wartung, Pflege, Instandhaltung

»Kräftig, kompakt und leicht zu installieren«

Die raupenmobile Bohranlage wurde speziell für geotechnische Bohrungen entwickelt – insbesondere dafür, hochwertige Bodenproben schnell und effizient auf Tiefen bis zu 60 m zu fördern. Die bewährte Fraste-Plattform CRS XL wurde aufgerüstet und treibt jetzt den Schallbohrkopf LS50K an, der von Frastes niederländischem Partner SonicSampDrill entwickelt wurde. Durch gleichzeitiges Vibrieren und Rotieren erreicht dieser Schallbohrkopf selbst bei härterer Bodenbeschaffenheit eine Penetrationsgeschwindigkeit von 45 m/min.


Leistung und Stabilität

Trotz kompakter Abmessungen erzielt die mobile Bohranlage eine hohe Leistung, die von einem PowerTech-Motor mit 6,8 l Hubraum und 184 kW (250 PS) bereitgestellt wird. »Wir nutzen JohnDeere-Motoren für unsere gesamte Produktpalette; im Laufe der Jahre haben wir bestimmt schon hunderte dieser Motoren verbaut. Um auch international erfolgreich sein zu können, haben wir jetzt auch einen mit Stufe Interim Tier 4/Stufe III B konformen 6,8-l-Motor aufgenommen. Dieser ist kräftig genug, um den Schallbohrkopf LS50K anzutreiben, aber gleichzeitig auch kompakt und in der Standardkonfiguration leicht zu installieren«, so der Fraste-Geschäftsführer Benito Fracca.


Gründungsbohrer Mito 60

Ein weiteres Beispiel für den ­hohen Leistungsanspruch von Fraste ist der Gründungsbohrer Mito 60, der speziell für Verankerungen, Mikropfahlbohrungen, Kernbohrungen und die Düsenstrahlinjektion ausgelegt ist. Das Bohrgerät arbeitet mit einem schwingenden Raupenträger für maximale Stabilität und einer neuen Trommel für das automatische Laden der Bohrstangen. Diese Merkmale in Verbindung mit dem geräuscharmen 129 kW (173 PS) starken PowerTech-Motor des Typs PWX 4.5L sollen diese Anlage zu einem sicheren, stabilen und benutzerfreund­lichen Bohrer für alle Boden­arten und Wetterbedingungen machen.

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss